Kipp Umwelttechnik stärkt die Marke “FilterMaster DPF” durch technische Weiterentwicklungen.

Das Verfahren „FilterMaster DPF“ wurde im Rahmen eines, durch das Bundesministerium für Wirtschaft im Rahmen des ZIM-Programms geförderten Projektes, gemeinsam mit der Universität Paderborn entwickelt. Es war eigentlich schon in der Entwicklungsphase darauf angelegt, Filter im eingebauten Zustand zu reinigen. Nach damaligem Wissensstand erwies sich das im Laufe der Entwicklung jedoch als schwierig. Deshalb blieb es zunächst bei einem Reinigungsprozess für die Reinigung ausgebauter Filter. Das wird nach wie vor aus Kostengründen auch der wirtschaftlich bedeutendere Teil bleiben. Aber in Sonderfällen bei schwierigen Ausbaubedingungen gibt es jetzt eine Alternative.

Bei einigen Fahrzeugen ist der Ausbau des Partikelfilters mit erheblichem Aufwand verbunden. Dazu gehört das Modell Passat 3c von Volkswagen. Für den Ausbau des Partikelfilters muss hier u.a. die Vorderachse gelöst und abgesenkt werden. Das ist mit erheblichem Zeit- und damit auch Kostenaufwand verbunden.

Weiterentwicklung mit erheblichen Kostenvorteilen


Eine Weiterentwicklung wird auch bei der Reinigung ausgebauter Filter eingesetzt. In das patentierte Verfahren FilterMaster DPF wurde eine zusätzliche Saugvorrichtung integriert, wie von Kipp Umwelttechnik bereits jahrelang für die Filterreinigung mittels Trockenschnee eingesetzt. Die Entwicklung wurde nach einem vorangegangenen längeren Probelauf nunmehr freigegeben. Das führt dazu, dass die Kosten für den Reinigungsprozess erheblich sinken.

Die Reduzierung der Reinigungskosten wird von Kipp Umwelttechnik an ihre Kunden weitergegeben. Der Reinigungspreis für Partikelfilter für PKW und Transporter wird ab sofort gesenkt und beträgt, inkl. Mehrwertsteuer und sämtlicher Transportkosten (An- und Abtransport) sowie Dokumentation, in Zukunft EUR 278,00 statt EUR 296,77.

Noch drastischer fällt die Preisreduzierung im Bereich LKW-Filter aus. Hier liegen die Preissenkungen zwischen 15-40 %. Bitte fordern Sie unser Angebot an.

Für Betreiber größerer Flotten in allen Fahrzeugbereichen können vor Ort FilterMaster DPF-Reinigungsmaschinen zur Verfügung gestellt werden. Die Reinigungsmaschinen werden von unserer Schwesterfirma mycon GmbH produziert, die auch die Wartung und auf Wunsch auch die Gestellung von Betriebsmitteln übernimmt.

Weitere Einsatzmöglichkeiten des FilterMaster DPF Verfahrens

Neben der Reinigung von LKW und PKW Filtern bietet das FilterMaster DPF Reinigungsverfahren auch Möglichkeiten der Filterreinigung von Agrarfahrzeugen, Gabelstaplern, Schiffen, Lokomotiven, Bussen, stationären Motoren, Gasmotoren und Blockheizkraftwerken. Auch die zukünftig für Benziner eingesetzten Filter können mit FilterMaster DPF gereinigt werden. Gerne besprechen wir mit Ihnen die Möglichkeiten der Reinigung und erstellen ein individuelles Angebot nach Ihrem Bedarf.

Über mycon GmbH, www.mycon.info

Die mycon GmbH ist als Schwesterfirma des Dienstleistungsunternehmens Kipp Umwelttechnik GmbH in Entwicklung, Produktion und Vertrieb neuer Produkte und Automatisierungstechniken tätig.

Die mycon GmbH beliefert aktuell Kunden in ca. 40 Ländern.

Langjährige Erfahrungen aus dem Bereich Industrieservice führten zu mehreren Systementwicklungen und Patenten mit teilweise internationaler Geltung. Die mycon GmbH betreut Kundengruppen aus den verschiedensten Industrie- und Dienstleistungsbereichen.

Über die Kipp Umwelttechnik GmbH

Die Kipp Umwelttechnik GmbH ist im Bereich Industriereinigung der Spezialist für gründliche und schonende Reinigung in der Industrie und für Gebäudereinigung.

Die Kipp Umwelttechnik GmbH wurde 1991 als Schwesterfirma des schon seit 1971 bestehenden Bauunternehmens Jens W. Kipp Tiefbau GmbH gegründet. Beide Firmen sind bis heute unternehmergeführte Betriebe.

Die Gruppe aus der Kipp Umwelttechnik GmbH und der Jens W. Kipp Tiefbau GmbH wird seit 2002 ergänzt durch die mycon GmbH.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kipp Umwelttechnik GmbH
Senner Straße 156
33659 Bielefeld
Telefon: +49 (521) 403171
Telefax: +49 (521) 402482
http://www.kipp-umwelttechnik.de/

Ansprechpartner:
Maike Küppershaus
Marketing
Telefon: +49 (521) 403171
E-Mail: m.kueppershaus@kipp-umwelttechnik.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.