Porsche Consulting und MHP schließen strategische Partnerschaft

Die beiden Beratungstöchter von Porsche intensivieren ihre Zusammenarbeit: Die Managementberatung Porsche Consulting und die Management- und IT-Beratung MHP bieten ihre individuellen Leistungen künftig auch gemeinsam an. Das Ziel der Kooperation: Externe Auftraggeber sollen insbesondere bei Projekten zur digitalen Transformation alles aus einer Hand erhalten können – von neuen Geschäftsmodellen und Strategien über prozessuale und technologische Lösungen bis zum Einbeziehen aller Mitarbeiter in einen erfolgreichen Veränderungsprozess. Mit der Zusammenarbeit schaffen die beiden eigenständigen Porsche-Tochtergesellschaften einen deutlichen Mehrwert für ihre Klienten. Vorbilder sind Projekte aus dem Porsche- und Volkswagen-Konzern, aber auch Projekte bei externen Kunden.

„Unsere Prozesskompetenz aus der Automobilindustrie nicht für uns zu behalten, sondern für andere Branchen verfügbar zu machen, hat bei Porsche schon eine lange Tradition. Jetzt kommt digitales Know-how hinzu, das wir in den vergangenen Jahren aufgebaut haben. Mit der Kooperation der beiden konzerneigenen Beratungshäuser schaffen wir eine 360-Grad-Betreuung für Unternehmen, die bei der digitalen Transformation erfolgreich sein wollen“, sagt Oliver Blume, Vorsitzender des Vorstands der Porsche AG.

Für Eberhard Weiblen, Vorsitzender der Geschäftsführung von Porsche Consulting, ist die Partnerschaft eine „logische Weiterentwicklung“ und entspricht der Nachfrage am Markt: „Die Klienten beider Häuser wünschen sich die Gesamtkompetenz aus einer Hand, kurze Kommunikationswege und möglichst wenig Schnittstellen. Technologie, Konzept und Umsetzung gehören zusammen, gerade wenn Beratungsprojekte messbare Resultate liefern sollen.“


Dr. Ralf Hofmann, Vorsitzender der MHP-Geschäftsführung, betont das eingespielte Miteinander: „Mit der Partnerschaft geben wir unserer Zusammenarbeit mit Porsche Consulting jetzt einen offiziellen, sichtbaren Charakter. Wir sind bereits in vielen Projekten innerhalb und außerhalb der Automobilindustrie erfolgreich gemeinsam unterwegs. Jetzt können wir unsere Stärken noch mehr bündeln und unsere Synergien intensivieren. Die Berater von MHP und Porsche Consulting profitieren von den unterschiedlichen Kompetenzen, die sich gerade bei der digitalen Transformation perfekt ergänzen. Nun machen wir es den Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen noch einfacher, uns so effizient wie möglich einzubinden.“

Fotos von Eberhard Weiblen und Dr. Ralf Hofmann sind für Redaktionen online abrufbar: https://presse.porsche.de

Über die Porsche Consulting GmbH

Die Porsche Consulting GmbH, Bietigheim-Bissingen, ist eine Tochtergesellschaft des Sportwagenherstellers Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart. Sie wurde 1994 gegründet, begann damals als vierköpfiges Team und beschäftigt heute mehr als 400 Mitarbeiter. Das international agierende Unternehmen hat vier Auslandbüros in Mailand, São Paulo, Atlanta und Shanghai. Porsche Consulting zählt zu den führenden Beratungsgesellschaften in Deutschland. Unter dem Leitmotiv „Strategisch denken, pragmatisch handeln“ betreuen die Berater weltweit Konzerne und mittelständische Unternehmen aus der Automobilindustrie, der Luft- und Raumfahrt sowie dem Maschinen- und Anlagenbau. Weitere Klienten kommen aus dem Finanzdienstleistungssektor, der Konsumgüterindustrie und dem Handel sowie aus der Baubranche.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Porsche Consulting GmbH
Porschestr. 1
74321 Bietigheim-Bissingen
http://www.porsche-consulting.de

Ansprechpartner:
Heiner von der Laden
Leiter Kommunikation
Telefon: +49 (711) 911-12121
E-Mail: heiner.von.der.laden@porsche.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.