FDA-konforme PU-Dichtung für direkten Lebensmittelkontakt – der grenzüberschreitende Standard für Lebensmittelverpackungen

Die neue Polyurethan(PU)-Schaumdichtung von Sonderhoff aus der Produktfamilie FERMAPOR® K31 erhält die begehrte US-amerikanische FDA-Konformität. Sie gilt als anerkannter Standard für Lebensmittelverpackungen weltweit. Die FERMAPOR® K31 Dichtung wird im FIPFG-Verfahren vollautomatisch, präzise und nahtlos in die Deckelnut von Fässern und Hobbocks appliziert. Die Polyurethanschaumdichtung ist zudem auch für den direkten Lebensmittelkontakt gemäß der seit 1. Januar 2016 gesetzeswirksamen EU-Verordnung Nr. 10/2011 zugelassen.

Der Polyurethanschaum FERMAPOR® K31 mit FDA-Konformität wird als nahtlose Deckeldichtung von Lebensmittelbehältern mit einem Füllvolumen ab zwei Litern eingesetzt. Sie ist für die Anwendung in direktem Kontakt mit wässrigen, sauren, alkoholischen, fetthaltigen und trockenen Lebensmittelrohstoffen geeignet. Das gilt auch für kalt oder heiß abgefüllte oder pasteurisierte Milch sowie für Milchprodukte. Das richtige Verhältnis der Kontaktfläche von Dichtungsoberfläche zu Füllvolumen muss dabei eingehalten werden.

  • Gemäß Verordnung (EU) Nr. 10/2011 (ehemals EG Nr.1935/2004):
    Kontaktfläche max. 100 cm²/5600 cm³ (30Kg Füllgut) für wässrige, saure, alkoholische, fetthaltige und trockene Lebensmittel sowie Milch und Milchprodukte
  • Gemäß U.S. Food and Drug Administration (FDA):
    Kontaktfläche max. 35 mm²/dm³ für alle Lebensmittel,
    Kontaktfläche max. 93 mm²/dm³ für fettfreie Lebensmittel

Die FDA-konforme Schaumdichtung FERMAPOR® K31 für Lebensmittelverpackungen zeichnet sich durch ein sehr gutes Migrationsverhalten der in der Rezeptur eingesetzten Dichtungswerkstoffe aus. Die Gutachten unabhängiger Prüfinstitute bescheinigen, dass die für eine Gesamtmigration ermittelten Werte der Dichtungswerkstoffe unter dem Grenzwert der EU-Verordnung Nr. 10/2011 von 10 mg/dm² liegen. Der Geruch und Geschmack sowie das Aussehen und die Konsistenz der in Deckelfässern abgefüllten Lebensmittel ändern sich dabei nicht.


Optimales Eigenschaftsprofil der FDA-konformen PU-Dichtung

„Mit der FDA-Konformität unserer lebensmittelgeeigneten Dichtung der Produktfamilie FERMAPOR® K31 können wir erstmals unseren Kunden aus der Lebensmittelverpackungsindustrie weltweit die preislichen und technischen Vorteile einer PU-Schaumdichtung bieten“, freut sich Peter Fischer, Marketingleiter bei Sonderhoff.

Die Polyurethan basierte Deckeldichtung FERMAPOR® K31 mit FDA-Konformität zeichnet sich durch eine geringe Wasseraufnahme, optimale Haftung auf Kunststoff und Metall und ein hervorragendes Langzeitverhalten der Dichtwirkung aus. Die Schaumdichtung in der Deckelnut wird beim Verschließen der Verpackungsbehälter komprimiert und stellt sich nahezu vollständig wieder zurück. So bleibt die Dichtigkeit der Deckeldichtung langfristig bestehen.

Durch konsequente Weiterentwicklung der mechanischen Eigenschaften hat Sonderhoff speziell die Reißfestigkeit und Bruchdehnung der FDA-konformen Schaumdichtung verbessert. Selbst bei Stürzen, Stößen und Vibrationen bleiben die mit Lebensmittelschaum von Sonderhoff abgedichteten Behälterdeckel dicht.

Sonderhoff produziert weitere PU-Schaumdichtungen, sie erfüllen in der Gesamtkonstruktion mit dem Gebinde die Dichtigkeitsanforderungen für falltestgeprüfte Verpackungen mit UN-Zulassung.

Vollautomatischer Dichtungseintrag im FIPFG-Verfahren

Der vollautomatische Applikationsprozess mit der FIPFG-Dichtungstechnik ist besonders bei mittleren und größeren Fertigungsserien sehr wirtschaftlich und effizient. Die hohe Prozessstabilität der Sonderhoff Dosieranlagen stellt einen schnellen, präzisen und sauberen Materialeintrag in die Deckelnut sicher.

Der Polyurethan basierte, FDA-konforme Lebensmittelschaum FERMAPOR® K31 härtet unter Raumtemperatur aus. Investitionen in Temperöfen sind nicht erforderlich und ein zusätzlicher Fertigungsschritt fällt damit weg. Das spart Zeit und Geld.

Copyright © Sonderhoff Holding GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Über die Sonderhoff Holding GmbH

Die weltweit operierende Sonderhoff Unternehmensgruppe ist auf kundenindividuelle Dichtungs-, Klebe- und Vergusslösungen mit der FIP(F)G-Technologie spezialisiert. Wir sind Hersteller von Schaumdichtungs-, Klebe- und Vergusssystemen auf Basis von Polyurethan, Silikon oder PVC sowie von Misch- und Dosieranlagen für den automatisierten Materialauftrag auf industrielle Bauteile. Dabei greifen wir auf mehr als 1.000 selbstentwickelte Rezepturen, mehrfach patentiertes Wissen und über 55 Jahre Erfahrung zurück.

Als Lohnfertiger für das Dichtungsschäumen, Kleben und Vergießen bieten wir den OEMs und Zulieferern die Bemusterung von Prototypen über Null- und Kleinserien bis hin zur Serienfertigung im Produktionsmaßstab an.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Sonderhoff Holding GmbH
Richard-Byrd-Straße 24
50829 Köln
Telefon: +49 (221) 95685-0
Telefax: +49 (221) 95685-599
http://www.sonderhoff.de

Ansprechpartner:
Florian Kampf
Teamleiter Marketing
Telefon: +49 (221) 95685285
E-Mail: F.Kampf@sonderhoff.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.