ZTE unterstützt ONAP-Aktivitäten für Netzwerk-Automatisierung als Thema des Open Network Summit

ZTE, international führender Anbieter von Lösungen für die Telekommunikationsbranche sowie für Unternehmens- und Privatkunden im Bereich mobiles Internet, hat im Rahmen seiner Teilnahme am Open Networking Summit (ONS) 2017 die Unterstützung der Aktivitäten der Open Network Automation Platform (ONAP) bekannt gegeben.

Auf dem Gipfeltreffen gab die ONAP die Öffnung des Project-Codes bekannt und begrüßte neue Mitglieder. Das ONAP-Projekt ging aus den 2016 initiierten Projekten OPEN-Orchestrator (OPEN-O) und Open Source Enhanced Control, Orchestration, Management, and Policy (ECOMP) hervor. Beide Projekte hatten auf dem Mobile World Congress (MWC) 2017 ihren Zusammenschluss bekannt gegeben. Zielsetzung der neuen ONAP-Community ist weiterhin die Realisierung eines Open-Source-Projektes für eine Cloud-basierte Software Defined Networking/Network Function Virtualisation (SDN/NFV) Management-Plattform für den gesamten Lifecycle.

Zusammenschluss führender Kräfte im Bereich Open-Source-Netzwerktechnik

Nach dem Zusammenschluss der beiden Communities ist die Anzahl der Platinum-Mitglieder auf 17 gestiegen, und es wird erwartet, dass sich weitere Netzbetreiber der ONAP-Community anschließen werden. Der Zusammenschluss kombiniert die führenden Kräfte im Bereich der Open-Source-Netzwerktechnik und bietet hervorragende Chancen für die koordinierte Entwicklung automatisierter SDN/NFV-Open-Source-Management- und Orchestrierungstechnologien.

ZTE einer der ersten OPEN-O-Unterstützer


Als einer der ersten Unterstützer des OPEN-O Projektes und gleichzeitig zweitgrößter Code-Lieferant zur OPEN-O-SUN-Version arbeitet ZTE als Platinum-Mitglied am ONAP-Projekt mit. Im vergangenen Jahr hat ZTE ebenfalls an der Management-and-Orchestration (MANO) Open-Source-Implementierung sowie an Verbesserungen der einschlägigen Standards in Open Source Communities und an der NFV-Technologie des European Telecommunications Standards Institute (ETSI) mitgewirkt.

„Die koordinierte Entwicklung der Open-Source- und traditioneller Telekommunikationsstandards wird die industrielle Entwicklung stark voranbringen. Das SDN/NFV-Produktteam von ZTE wird die Zusammenarbeit mit seinen Partnern fortsetzen, um das ONAP-Projekt auf der Basis einer Strategie der koordinierten Entwicklung von Produkten, Standards und Open Source weiter voranzubringen“, erklärt Xu Ziyang, President mit Zuständigkeit für die ZTE SDN/NFV-Produktlinie.

Über die ZTE Deutschland GmbH

ZTE ist ein Anbieter von modernen Telekommunikationssystemen, mobilen Endgeräten und Netzwerklösungen für Kunden, Mobilfunkbetreiber, Unternehmen und öffentliche Einrichtungen. Auf Basis seiner M-IKT-Strategie hat sich ZTE dem Anspruch verpflichtet, Kunden integrierte durchgängige Innovationen mit Spitzenleistungen und Mehrwert im Rahmen der Verschmelzung zwischen dem Telekommunikationsbereich und Informationstechnologiesektor bereitzustellen. ZTE ist an den Börsen Hongkong und Shenzhen notiert (H-Aktienkürzel 0763.HK / A-Aktienkürzel 000063.SZ) und liefert anwenderoptimierte Produkte und Services an über 500 Netzbetreiber in mehr als 160 Ländern. ZTE investiert zehn Prozent seines Jahresumsatzes in Forschung und Entwicklung und spielt eine wichtige Rolle in einer Reihe internationaler Gremien zur Entwicklung internationaler Standards. Als Unternehmen, das der Corporate SocialResponsibility (CSR) große Bedeutung beimisst, ist ZTE Mitglied des UN-Netzwerkes Global Compact. Weitere Informationen finden Sie unter www.zte-deutschland.de oder unter www.twitter.com/zte_deutschland.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ZTE Deutschland GmbH
Am Seestern 18
40547 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 563844-0
Telefax: +49 (211) 563844-44
http://www.zte.com.cn

Ansprechpartner:
Susanne Baumann
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (211) 54063564
E-Mail: susanne.baumann@zte.com.cn
Anne Klein
AxiCom GmbH
Telefon: +49 (89) 800908-23
E-Mail: anne.klein@axicom.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.