Mysterium der Zeitschleife bei Gabelstaplern

Wenn Gabelstapler auf großen Firmengeländen unterwegs sind, kommt es einem manchmal so vor, als würden diese Stapler in einer Zeitschleife gefangen sein. Aufträge dauern endlos lang, Stapler tauchen an Orten auf, die man kaum vermuten würde und es ist einfach schwierig, den Überblick zu bewahren. Wer bei solchen Vorkommnissen nicht an Mysterien oder Zeitverschiebungen denkt, sondern einfach an eine Optimierung des Einsatzes der Fahrzeuge, der sollte sich über Stapler-Rufsysteme der deutschen Securifix GmbH http://www.securifix.eu informieren.

Das Unternehmen hat das Stapler-Rufsystem LT034 und den Datenlogger LT03.2 mit Ortserfassung entwickelt, die dabei helfen, den Einsatz und die Auslastung der Gabelstapler am Werksgelände zu koordinieren und damit Kosten zu sparen. Denn Zeitschleifen und Mysterien haben in der Intralogistik nichts verloren.

Seit über 35 Jahren entwickelt und produziert die Securifix GmbH Kontroll-Systeme im Bereich der Intralogistik. Dabei hat man sich auch Leit- und Rufsysteme für Gabelstapler und Flurförderfahrzeuge spezialisiert, um eine störungsfreie und verlässliche Lageroptimierung zu gewährleisten.


Edmund Breitenfeld ist der Geschäftsführer und weiß, warum Optimierung gerade bei Flurförderfahrzeugen wichtig ist: "Gerade auf großen Firmengeländen ist es ohne technische Kontrolle kaum möglich, die Gabelstapler zu orten oder die gefahrenen Wege nachzuvollziehen. Daher kommt es ja zu diesem eigenartigen Zeitschleifeneffekt, bei dem man wirklich oft denkt, übersinnliche Kräfte bedienen sich des Fuhrparks. Fakt ist aber, durch Rufsysteme kann ich jederzeit nachvollziehen, wann und wo wurde welche Fahrt gestartet, wann wurde der Auftrag abgearbeitet und wie lange hat der gesamte Prozess gedauert? Nur wenn die kompletten Daten der intralogistischen Prozesse vorhanden sind, kann man auch optimieren. Und durch den Einsatz unserer Staplerrufsysteme gibt es eine um bis zu 40 Prozent höhere Effizienz. Wobei man schlussendlich in vielen Fällen bis zu 20 Prozent der eingesetzten Fahrzeuge komplett einsparen kann."

Die lange Liste der Referenzunternehmen sieht Securifix als Beweis seiner Innovationskraft und der Qualität seiner Systeme. Mehr dazu auf: http://www.securifix.eu

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Securifix GmbH
Martin-Luther-Str. 8
85757 Karlsfeld
Telefon: +49 (8131) 614516
Telefax: +49 (8131) 614518
http://www.securifix.de

Ansprechpartner:
Edmund Breitenfeld
PR
Telefon: +49 (8131) 614516
E-Mail: info@securifix.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.