Mattern Consult GmbH beteiligt sich an EU- und NRW- Forschungsprojekt iProd

Im diesjährigen Leitmarktwettbewerb IKT.NRW (IKT = Informations- und Kommunikationstechnologie) fördern das Land Nordrhein-Westfalen sowie die EU mit 14 Millionen Euro Forschungs- und Entwicklungsprojekte. Hierbei werden Projekte unterstützt, die ihren Forschungsschwerpunkt auf das Zukunftsfeld „Industrie 4.0“ legen und somit unter Anderem zur Sicherung des Industriestandortes sowie dem Gelingen der Energiewende und der IT-Sicherheit beitragen.

Unter den 11 ausgewählten Verbundvorhaben ist ein Projekt, an dem sich die Mattern Consult Gesellschaft für Produktionsregelung und Logistik aus Ense beteiligt. Mit sechs weiteren, namhaften Unternehmen bzw. Einrichtungen, wie beispielsweise der RWTH Aachen oder Wincor Nixdorf Manufacturing GmbH, forscht und entwickelt die Mattern Consult gemeinsam an dem Projekt „Lernfähige Regelung von Produktionssystemen auf Basis von Algorithmen der künstlichen Intelligenz (iProd)“. Durch das Projekt soll ein autonomes System zur Planung der Fertigung realisiert werden. Hierbei soll der Fertigungsplaner beispielsweise intelligente Planungsalternativen vom System erhalten.

Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung, einem breit aufgestellten Partnernetzwerk sowie einem tiefgehendem Know-how in der Digitalisierung von Unternehmen freut sich die Mattern Consult GmbH nun neben der eigentlichen Tätigkeit als Anbieter von integrierten Produktions- und Logistiklösungen im Bereich „Industrie 4.0“ mit so renommierten Unternehmen und Einrichtungen zusammenzuarbeiten und noch tiefer in dem Feld „Industrie 4.0“ zu forschen. „Wir sind sehr gespannt auf die Ergebnisse der Forschung und werden diese selbstverständlich in die Weiterentwicklung unserer eigenen Lösungen ProductionGate und LogisticGate mit einbeziehen“, so Dennis Schulte (Prokurist der Mattern Consult GmbH).


Die Begriffe „Industrie 4.0“ und „Digitale Transformation“ sind aktuell so präsent wie noch nie, weshalb wir uns sehr freuen Ihre Meinungen zu diesen Themen zu hören und uns mit Ihnen gemeinsam über das Projekt auszutauschen – gerne telefonisch, per Mail oder über unsere Social-Media-Kanäle.

Über die Mattern Consult Gesellschaft für Produktionsregelung und Logistik mbH

Schnelllebige und komplexe Prozesse, die digitale Transformation oder die Veränderung der heutigen Geschäftspartner sind einige Herausforderungen die Sie mit Ihrem Unternehmen heutzutage meistern müssen.

Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung und einem tiefgehendem Know-how in der Digitalisierung von Unternehmen, speziell im Bereich ERP und CRM, begleitet die Mattern Consult Gesellschaft für Produktionsregelung und Logistik mbH Sie lösungsorientiert bei der Realisierung Ihres digitalen Zwillings. Wir stehen Ihnen dabei als Ihr leistungsstarker Partner zur Seite, um diese Herausforderungen gemeinsam und professionell mit Ihnen zu meistern.

Zur Bewältigung Ihrer neuen Aufgaben bieten wir Ihnen eine 360-Grad Betreuung – von der Bedarfsanalyse, der gemeinsamen Zielsetzung bis zur Umsetzung und Realisierung Ihres Vorhabens. Ihre Herausforderungen sind unser Ansporn Ihr Vorhaben professionell und zielführend umzusetzen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mattern Consult Gesellschaft für Produktionsregelung und Logistik mbH
Zum Sauerland 15
59469 Ense
Telefon: +49 (2938) 6439-1000
Telefax: +49 (2938) 6439-1099
http://www.mattern.de

Ansprechpartner:
Ariane Schmidt
Marketing
Telefon: +49 (2938) 6439-1201
Fax: +49 (2938) 64391-099
E-Mail: aschmidt@mattern.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.