„Zukunft Altbau – Alte Häuser neu erleben“: Wohngebäude mit einem klaren Plan sanieren

Die Gebäudesubstanz ist beschädigt, die Energieeffizienz leidet, und selbst die Wohngesundheit könnte schon beeinträchtigt sein – dennoch scheuen viele Hausbesitzer vor einer dringenden Renovierung oder Sanierung zurück.

„Häufig erscheinen Aufwand und Kosten für die Betroffenen unübersichtlich, und es herrscht Unsicherheit darüber, welche Maßnahmen wirklich erforderlich sind. Hier wollen wir die Eigenheimbesitzer mit vielfältigen Informationen und praktischen Lösungen unterstützen. Unser Aktionstag zum Thema Haussanierung am 11. März klärt über neueste Techniken und Verfahren sowie die verschiedensten Fördermöglichkeiten auf“, verspricht Georg Verfuß, Inhaber und Geschäftsführer der Verfuß GmbH in Hemer (Sauerland).

Aktuelle Infos zu Sanierungs-und Finanzierungsfragen


Kostenlose Fachvorträge, Ausstellungen und Beratungen informieren die Besucher im Bau-Innovationsforum der Verfuß GmbH an der Mendener Straße 40 in Hemer über alle Aspekte der Wohnraum-Modernisierung auf. Von 11 bis 16 Uhr stehen Experten unterschiedlicher Gewerke aus dem Baubereich sowie für Finanzierungsfragen zur Verfügung.

Ein wichtiges Anliegen sei es, den Besitzern älterer Wohngebäude die Bedeutung des Werterhalts ihrer Immobilie aufzuzeigen, so Georg Verfuß weiter: „Aber auch die langfristigen Folgen eines Renovierungsstaus mit seinen Folgen für die Sicherheit und Gesundheit spielen wichtige Rollen. Um zu all diesen Fragen kompetent Auskunft geben zu können, haben wir Spezialisten aus anderen Gewerken hinzugezogen.“

Energieeffizienz, Wohngesundheit, Nachhaltigkeit und Umbau für barrierefreies Wohnen

Die Badsanierung bildet einen der Themenschwerpunkte und beleuchtet innovative Möglichkeiten, diesen Raum zukunftsfähig und barrierearm zu gestalten. „Vom Keller bis zum Dach“ reicht das Spektrum des reichhaltigen Programms, das von zusätzlichen Ausstellungen flankiert wird. Welche Materialen und Verfahren sich für die Dämmung unter den Gesichtspunkten von Energieeffizienz, Wohngesundheit und Nachhaltigkeit empfehlen, ist dabei ein wesentlicher Aspekt. Außerdem erläutern die Bauprofis, wie ein kurzer Haus-Check den Sanierungsbedarf ermittelt. Praktische Beispiele der Modernisierung werden anschaulich vorgestellt.

Auch für Bau-Experten wie Architekten, Planer und Handwerker wird der Aktionstag viele wichtige Erkenntnisse liefern. Am Beispiel des 1844 erbauten Objekts „LambertusEins“ in Düsseldorf erfahren die Teilnehmer interessante Details der Sanierung unter Denkmalschutz-Bedingungen. So hat die Bauunternehmung Verfuß das im neoromanischen Stil errichtete Gebäude in ein Premium-Wohnprojekt umgewandelt.

Programm für die ganze Familie

Neben dem vielseitigen fachlichen Programm lädt der Aktionstag mit einer ansprechenden Verpflegung der Besucher. Ein Gyrosstand und süße Leckereien bieten ebenso einen hohen Genuss wie warme und kalte Getränke.Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos und erfordert keine vorherige Anmeldung. Aktuelle Informationen zum Programm gibt es im Internet unter: www.bauinnovationsforum.com und www.verfuss.de.

Das Programm am 11.03.2017 im Überblick: 

11.00 Uhr Begrüßung durch Georg Verfuß, Verfuß GmbH
11.15 Uhr Planvoll Umbauen – Umbau und Sanierung mit Plan; Markus Schmidt, Verfuß GmbH 11.45 Uhr Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten; Falk Kmiecik, Sparkasse Märkisches Sauerland
12.30 Uhr Keine Angst vor der Sanierung – Werte schaffen durch Umbau; Christoph Gruszien, Fa. Verfuß
13.00 Uhr Mittagspause und Vorführung des Peri Leichtschalsystems
14.00 Uhr Badsanierung aus einer Hand – viele Akteure, ein Regisseur; Christopher Kinzel, Verfuß GmbH
14.30 Uhr Systemlösungen für schwellenlose und barrierearme Bäder; Claus Dieter Berger, Schlüter Systems
15.15 Uhr Vom Dach bis zum Keller – Denkmalsanierung am Beispiel LambertusEins; Thomas Ostermann, Verfuß GmbH

Ausstellungen:

  • Feuchte Wände, Nasser Keller, Schimmel – Aspekte der Schimmelpilz- und Feuchtesanierung
  • Innendämmung mit Klimaplatten
  • Naturdämmstoffe
  • Wir machen den Haus-Check – Analyse Ihrer Immobilie
  • Fensterratgeber – Wann sind neue Fenster sinnvoll?
  • Finanzierungs- und Förderberatung
  • Badsanierung – barrierefrei umbauen
Über Verfuß GmbH Bauunternehmen

Das bereits seit 1872 bestehende Bauunternehmen Verfuß verfügt über umfangreiches Know-how für verschiedenste Anforderungen: vom Einfamilienhaus bis zur Senioreneinrichtung, von der Projektentwicklung bis zur Realisierung aufsehenerregender Objekte aus dem Industrie- und Gewerbebau.

Bundesweit große Anerkennung hat sich Verfuß mit vielen Projekten erworben, z. B. in der Renovierung und Revitalisierung denkmalgeschützter Bauwerke. Die "Grube Carl" in Frechen, die "Zollhalle 12" im Kölner Rheinauhafen oder das Schloss Venauen in Rösrath sind nur einige prominente Beispiele.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Verfuß GmbH Bauunternehmen
Mendener Str. 40
58675 Hemer
Telefon: +49 (2372) 9271-0
Telefax: +49 (2372) 9271-12
http://www.verfuss.de

Ansprechpartner:
Julia Korte
Telefon: +49 (2372) 9271-0
Fax: +49 (2372) 9271-12
E-Mail: j.korte@verfuss.de
Frank Beushausen
Perfect Sound PR
Telefon: +49 (5402) 701651
E-Mail: f.beushausen@perfectsoundpr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.