SCOPE Engineering GmbH: AVIDOK und unitepeople werden zur SCOPE Gruppe

Mit dem Schritt die beiden Unternehmen AVIDOK Engineering Support GmbH und unitepeople GmbH zusammen zu führen und in einer Gesellschaft aufgehen zu lassen, folgt die Unternehmensführung von SCOPE Engineering den Weichen, die bereits 2014 gestellt wurden. Seither hat man den Fokus auf sicherheitskritische Branchen verstärkt und die Expertise im Bereich komplexes Projektmanagement ausgebaut.

Das wird vor allem von Herstellern technischer Produkte aus regulierten Bereichen wie z.B. Medizintechnik, Maritime Wirtschaft, Automotive sowie deren Zulieferer positiv aufgenommen. Denn diese Branchen haben besonders mit dem Mangel an qualifizierten Fachkräften und dem damit abhanden kommenden Wissen um sicherheitsrelevante Aspekte zu kämpfen und können Entwicklungsprojekte häufig nicht erfolgreich beenden. Der langjährige Erfahrungsschatz der Projektmitarbeiter der Unternehmensgruppe SCOPE Engineering wird gerade wegen seiner Spezialisierung geschätzt. Denn steigende Sicherheitsanforderungen, agile Testphasen und die sich ständig weiter entwickelnde Informationstechnologie greifen in alle Ebenen des regulierten Engineerings ein und machen es für Unternehmen notwendig, Prozesse in der Entwicklung von Produkten stetig anzupassen.

SCOPE Engineering unterstützt Kunden aktiv bei der Umsetzung ihrer Projekte. Durch den Einsatz von Experten vielfältiger Disziplinen (Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Mechanik, Anlagenbau, Maschinenbau oder IT) sowie deren Know-how, können Projektbedarfe zielgerichtet gedeckt werden und neue Lösungen für komplexe Anforderungen gefunden werden.


Auch die Lösungsthemen aus dem klar strukturierten Leistungsportfolio der Gruppe sind gefragt. Dieses setzt sich aus den Bereichen Entwicklung, Testing, Produktion, Life Cycle Management, Projekt-Qualitäts- und Lieferantenmanagement sowie der Technischen Dokumentation zusammen. Neben Kostensenkungen und Prozessoptimierungen werden auch aktuelle Branchenanforderungen an Lieferbedingungen und deren technische Umsetzung wie beispielsweise die AIT (Automatisierte Identifizierungstechnik) der Bundeswehr angeboten.

Durch die Zusammenführung der Unternehmen und deren aktuelle, innere Struktur wird ein homogener Wissenstransfer gefördert und für Kunden greifbar gemacht. Somit können die Mitarbeiter der SCOPE Engineering GmbH noch effizienter Geschäftsprozesse optimieren, den internen und externen Informationsaustausch steigern und nicht zuletzt Kennzahlen in allen Bereichen verbessern, ohne dabei Vorgaben der Funktionalen Sicherheit, Standards des Qualitätsmanagements oder auch branchenspezifischen Normen außer Acht zu lassen. Dabei ist die Rolle der Experten im Entwicklungsprozess flexibel und kann in jeder Phase ansetzen.

Mit diesem Angebot bietet SCOPE Engineering allen Kunden sicherheitskritischer Branchen kosteneffiziente Lösungen, bei denen die Unternehmen entscheiden, ob der Einsatz vor Ort oder in einem der technischen Büros der Gruppe stattfinden soll. So wird ermöglicht, dass Projekte mit einem Höchstmaß an Prozess- und Planungssicherheit umgesetzt werden können. An den 3 Standorten (Kiel, Heidelberg, Koblenz) der Gruppe und den deutschlandweiten Projekteinsatzorten arbeiten derzeit 120 Mitarbeiter. Tendenz steigend.

Über SCOPE Engineering:

  • Spezialisierter Engineering-Partner und Projektspezialist
  • Im deutschsprachigen Raum operierendes Beratungsunternehmen
  • Schwerpunkt auf sicherheitskritischen und regulierten Branchen
  • Mit rund 120 Mitarbeitern arbeitet das Unternehmen an 3 Standorten in Deutschland (Heidelberg, Koblenz und Kiel)
  • Umsatz rund 8 Millionen Euro
  • Kooperationen mit PEANO, Condok, Doku Nord, MCN und tekom
Über die SCOPE Engineering GmbH

Als spezialisierter Engineering-Partner konzentrieren wir uns in unserer Zusammenarbeit auf Unternehmen sicherheitskritischer Branchen. Diese begleiten wir seit Jahren bei der Umsetzung von Projekten und der Entwicklung komplexer Systeme. Unsere Experten finden schnelle und präzise Lösungen, so dass die Erfolge unserer Kunden messbar und deren Innovationen greifbar werden. Dabei ist unsere Rolle im Entwicklungsprozess flexibel und kann in jeder Phase ansetzen.

Wir liefern Ihnen mit unserem strukturierten Leistungsportfolio hochqualifiziertes Know-how für Beratungsthemen und unterstützen Sie bei der operativen Umsetzung Ihrer Projekte.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SCOPE Engineering GmbH
Niemannsweg 46
24105 Kiel
Telefon: +49 (431) 888211-10
Telefax: +49 (431) 888211-11
https://scope-engineering.de/

Ansprechpartner:
Tina Schmid
Marketing
Telefon: +49 (6221) 7295365
E-Mail: marketing@scope-engineering.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.