Alpha3 gewinnt German Design Award 2017

Die Heizungsumwälzpumpe Alpha3 von Grundfos ist mit dem renommierten German Design Award ausgezeichnet worden. Die innovative Lösung für den einfachen hydraulischen Abgleich erhielt die Auszeichnung als Gewinner in der Kategorie ‚Excellent Product Design Energy‘. Die offizielle Preisverleihung findet im Februar 2017 im Rahmen der Messe Ambiente in Frankfurt am Main statt.

Der German Design Award zeichnet innovative Produkte, Projekte, Hersteller und Gestalter aus, deren Design wegweisend ist. Vergeben wird die Auszeichnung vom 1953 gegründeten Rat für Formgebung, der als unabhängig agierende Institution zu den international führenden Kompetenzzentren für Design gehört.

Dem Stifterkreis gehören über 260 designorientierte Unternehmen an, die Jury ist hochkarätig und international besetzt.


Der German Design Award ist eine weitere renommierte Auszeichnung für die Alpha3. Als intelligente Lösung für den hydraulischen Abgleich von kleineren Heizungsanlagen ist das Alpha3-System mit Umwälzpumpe, Alpha Reader und der GO-Balance-App bereits mehrfach ausgezeichnet worden, unter anderem als ‚Bestes Produkt des Jahres 2016/2017‘ beim Plus X Award und mit dem Energieeffizienzpreis Perpetuum 2016 der Deutschen Unternehmensinitiative Energieeffizienz (DENEFF).

"Der German Design Award ist eine bedeutende, international anerkannte Auszeichnung, über die wir uns sehr freuen", sagt Martin Palsa, D-A-CH Area Manager bei Grundfos. "Sie ist eine weitere Anerkennung für unser Bestreben, dem Markt praxisgerechte Lösungen für den effizienteren Betrieb von Heizungsanlagen zu bieten. Die Alpha3 ist das richtige Produkt zur richtigen Zeit. Mit höchsten Wirkungsgraden und einem unkomplizierten hydraulischen Abgleich ist sie maßgeschneidert für das aktuell laufende Förderprogramm Heizungsoptimierung des Bundes."

Die Alpha3 ist ab Werk für das Auslesen von Betriebsdaten für den hydraulischen Abgleich vorbereitet. Für die Durchführung wird der als separates Zubehör erhältliche Alpha Reader am Pumpenkopf befestigt. Per Bluetooth-Schnittstelle überträgt er die erforderlichen Daten in Echtzeit auf ein Smartphone oder Tablet, wo sie mit Hilfe der Grundfos GO-Balance-App verarbeitet werden. Die App führt den Handwerker leicht verständlich durch die einzelnen Schritte, nimmt die notwendigen Berechnungen vor und erstellt am Ende einen Bericht, der auch als Nachweis für Fördermaßnahmen genutzt werden kann.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Grundfos GmbH
Schlüterstraße 33
40699 Erkrath
Telefon: +49 (211) 92969-0
Telefax: +49 (211) 92969-3799
http://www.grundfos.de

Ansprechpartner:
Dirk Schmitz
Leiter Kommunikation & PR
Telefon: +49 (211) 92969-3791
Fax: +49 (211) 92969-3699
E-Mail: dschmitz@grundfos.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.