Wärmenetze im Neubaugebiet – Auswirkungen des Primärenergiefaktors

Seit Jahresbeginn 2016 gelten verschärfte Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV). Damit will der Gesetzgeber die energetische Qualität von Neubauten nochmals erhöhen, der Primärenergiebedarf muss um 25% sinken. Dieser reduzierte Primärenergiebedarf kann von einer Brennwerttherme alleine in Verbindung mit solarer Trinkwassererwärmung nicht mehr geleistet werden. Zusätzlich wären nun entweder eine extreme Dämmung oder die Installation von Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung und einer solaren Heizungsunterstützung notwendig.

Wärmenetze im Neubaugebiet sind eine zukunftsweisende Alternative.

Der aktuelle Bauboom bietet nun erstmals in größerem Umfang die Möglichkeit Nahwärmenetze umzusetzen. Entscheidend für die Akzeptanz und Wirtschaftlichkeit der Wärmenetze ist dabei der Primärenergiefaktor für den Bereitstellungsmix im jeweiligen Netz, denn dieser ist wesentlich für den Umfang weiterer erforderlicher baulicher Maßnahmen in den versorgten Objekten.


Wie also passen die verschärften Anforderungen zum Lösungsansatz Wärmenetz und welche Rolle spielt der Primärenergiefaktor dabei?

Der Gastgeber, die Enerpipe GmbH aus Hilpoltstein, ist eines der führenden bayerischen Unternehmen bei Planung, Auslegung und Errichtung von Nahwärmenetzen. Informieren Sie sich aus erster Hand über den aktuellen Stand der Entwicklung.

Die Schwerpunktthemen des Cluster-Treffs sind:

  • Regelungen der EnEV 2016: Bedeutung des Primärenergiefaktors
  • Der Primärenergiefaktor im Nahwärmenetz – Möglichkeiten zur Gestaltung innovativer Wärmeversorgungskonzepte
  • Alternative Wärmekonzepte im Neubau
  • Stand der Technik bei innovativen Nahwärmenetzen
  • Erfahrungsbericht aus der Praxis

Der Cluster-Treff bietet die Möglichkeit zum direkten Dialog mit den Experten der Hersteller, der Energiewirtschaft und den Vertretern kommunaler Planungsbehörden.

Über die ENERPIPE GmbH

Die ENERPIPE GmbH ist ein führender Hersteller von Nah- und Fernwärmesystemen. Das mittelständische Unternehmen liefert maßgeschneiderte Lösungen rund um das Thema Nahwärmeversorgung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ENERPIPE GmbH
An der Autobahn M1
91161 Hilpoltstein
Telefon: +49 (9174) 976507-0
Telefax: +49 (9174) 976507-11
http://www.enerpipe.de

Ansprechpartner:
Martin Böckler
GF
Telefon: +49 (9174) 9765070
E-Mail: info@enerpipe.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.