Weidmüller auf der Hannover Messe 2017: Halle 11, Stand B.58

Zur Automatisierung in industriellen, rauen Umgebungen setzen Anwender im Ma­schinen- und Anlagenbau oder bei Windenergieanlagen oftmals hochpreisige Pro­dukte mit ausreichend hoher Temperatur- und Vibrationsfestigkeit ein. Wirtschaft­liche Lösungen hingegen sind gefragt bei Applikationen mit einfachen Steuerungs- und Regelaufgaben bzw. dort wo wenige Ein- und Ausgänge benötigt werden. Weidmüller bietet mit der neuen WCU-Serie hochintegrierte programmierbare Lo­gikmodule an; sie ermöglichen die einfache, dezentrale Automatisierung in Appli­kationen bei hohen Umgebungsanforderungen und einen begrenztem Platzange­bot. Jedes Logikmodul WCU übersteht Vibrationen bis 5 g und Schocks bis 10 g. Der Betriebstemperaturbereich liegt zwischen − 40 °C und + 70 °C.

Beide Logikmodule WCU 501 und WCU 650 besitzen mehrere integrierte analoge und digitale I/Os, etliche Power-Ausgänge und einen PWM-Ausgang. Die vollvergossenen Logikmodule überwachen, steuern und regeln Prozesse zuverlässig – auch bei extremen Umgebungsbedingungen. Eine grafische Programmierung gestattet das flexible Verschalten der analogen und digitalen Eingänge sowie der Power-Ausgänge. Alle WCU-Logikmodule verfügen über eine Vielzahl vordefinierter Funktionsblöcke – die Bausteinbibliothek umfasst Grundrechenarten bis hin zum Zeitgeber. Damit avancieren sie zu intelligenten Automatisierungswerkzeugen. Das Modul WCU 650 kommuniziert via CAN-Bus-Schnittstelle (CAN 2.0 A/B) mit weiteren Busteilnehmern oder übergeordneten Steuerungen. Zur Programmierung werden die WCU-Logikmodule einfach per USB-Kabel an einen Standard-PC (Desktop bzw. Laptop) angeschlossen. Anwender bedienen die grafisch basierte Software vollkommen intuitiv. Auch ohne angeschlossenes Logikmodul lässt sich eine Programmsimulation vornehmen. Besonderer Vorteil: Die WCU-Software steht auf der Weidmüller Homepage für WCU-Logikmodul Anwender kostenlos zum Download bereit.

Die neue WCU-Serie erfüllt einfache Steuerungsaufgaben wie Beleuchtungs-, Hei­zungs- und Belüftungs- oder Motorsteuerung. Hinzu kommen Signalverarbeitung und -aufbereitung sowie Fehlerüberwachung.


Weidmüller – elektrische Verbindung, Übertragung und Wandlung von

Energie, Signalen und Daten im industriellen Umfeld. – Let’s connect.

Stichwort: Weidmüller Logikmodule WCU

Zusätzliche Informationen: www.weidmueller.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Weidmüller
Klingenbergstraße 16
32758 Detmold
Telefon: +49 (5231) 14-291401
Telefax: +49 (5231) 14-251401
http://www.weidmueller.de

Ansprechpartner:
Horst Kalla
Referent Fachpresse
Telefon: +49 (5231) 14-291190
Fax: +49 (5231) 14-291097
E-Mail: horst.kalla@weidmueller.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.