Deutscher Presseindex

Stephan Grüger (MdL) besucht Sensitec auf der Hannover Messe

Stephan Grüger (MdL) besucht Sensitec auf der Hannover Messe

Gleich am ersten Messetag in Hannover stattete der hessische Landtagsabgeordnete Stephan Grüger dem Sensorhersteller Sensitec einen Besuch ab. Als Abgeordneter seines Wahlkreises aus dem Lahn-Dill-Kreis und als Außenwirtschaftspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion interessiert er sich für Unternehmen aus dem heimischen Raum und ließ sich von Dr. Rolf Slatter, CEO der Sensitec GmbH (rechts im Bild), überRead more about Stephan Grüger (MdL) besucht Sensitec auf der Hannover Messe[…]

Gigant aus Metall

Gigant aus Metall

Dieses Bild ist in der Tat beeindruckend: Bis zu zwölf Meter sind es zwischen Fußboden und Dachkonstruktion – und die sind gerade komplett eingerüstet. Auf einer Grundfläche von sage und schreibe 900 Quadratmetern bilden Metallstangen, Leitern und Trittbretter ein stabiles Gebilde, das bis an die Dachkonstruktion der Alsfelder Großsporthalle reicht. Das Dach der Halle mussRead more about Gigant aus Metall[…]

CGM begrüßt die Regierungsbildung und ruft zum politischen Handeln auf

CGM begrüßt die Regierungsbildung und ruft zum politischen Handeln auf

Entgegen mancher pessimistischer Prognosen hat es nun doch nicht bis Ostern gedauert, bis Deutschland endlich wieder über eine handlungsfähige Bundesregierung verfügt. Nach dem letztlich erfolgreichen Ringen innerhalb der SPD um ein mehrheitliches Ja der Parteibasis zu einer neuen Großen Koalition ist heute in Berlin die Vereidigung des Regierungskabinetts unter der Führung der wiedergewählten Bundeskanzlerin Dr.Read more about CGM begrüßt die Regierungsbildung und ruft zum politischen Handeln auf[…]

bvdm: Koalitionsvertrag droht die Dynamik der Wirtschaft weiterhin auszubremsen

bvdm: Koalitionsvertrag droht die Dynamik der Wirtschaft weiterhin auszubremsen

Der Bundesverband Druck und Medien (bvdm) beurteilt den Koalitionsvertrag äußerst kritisch. Eine umfassende Bewertung mit Fokus auf die Belange der Druck- und Medienunternehmen belegt, dass die Vereinbarungen der Parteien insbesondere im Hinblick auf die Entbürokratisierung und die Sozialpolitik weit hinter den Erwartungen der Unternehmen zurückbleiben. „Dem Titel ‚Eine neue Dynamik für Deutschland‘ werden die 177Read more about bvdm: Koalitionsvertrag droht die Dynamik der Wirtschaft weiterhin auszubremsen[…]

Eine Realisierung der Vision Zero: Nicht ohne Fahrschulen möglich

Eine Realisierung der Vision Zero: Nicht ohne Fahrschulen möglich

Aus Sicht von MOVING sind in dem neuen Koalitionsvertrag insbesondere folgende vereinbarte Zielsetzungen im Abschnitt der Verkehrspolitik zu begrüßen: die Schaffung rechtlicher Rahmenbedingung für die Zulassung des Autonomen Fahrens auf deutschen Straßen und die Förderung alternativer Antriebstechnologien. Aber besonders die Zielsetzung die Verkehrssicherheit zu erhöhen, um so die Zahl der Verkehrstoten und Schwerverletzten im SinneRead more about Eine Realisierung der Vision Zero: Nicht ohne Fahrschulen möglich[…]

BITMi unterstützt Petition zur Ernennung eines Digitalministers

BITMi unterstützt Petition zur Ernennung eines Digitalministers

Bereits in seinem Positionspapier Digitaler Mittelstand 2020 fordert der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) ein eigenständiges Digitalministerium. Das Ende der Koalitionsgespräche zwischen CDU/CSU und SPD zeigt jedoch, dass die Entscheidungskompetenz zur Digitalkompetenz auch weiterhin auf diverse Ministerien verteilt bleiben soll, da offensichtlich weder ein Digitalministerium noch ein Digital-Staatsminister im Kanzleramt geplant sind. “Sofern die Ressortverteilung weiterhinRead more about BITMi unterstützt Petition zur Ernennung eines Digitalministers[…]

Koalitionsverhandlungen abgeschlossen: Stellenwert der Digitalisierung wird nicht erkannt

Koalitionsverhandlungen abgeschlossen: Stellenwert der Digitalisierung wird nicht erkannt

Nach dem gestrigen Ende der Koalitionsgespräche zwischen CDU/CSU und SPD zieht der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) eine allenfalls ausgeglichene Bilanz für die Beachtung digitaler Themen im vorgelegten Koalitionsvertrag: „Es gibt einige erste sinnvolle Maßnahmen in Richtung Digitalisierung, aber der Stellenwert der Digitalisierung wird nicht ausreichend berücksichtigt. Wir können keine Vision oder Strategie erkennen, welche mitRead more about Koalitionsverhandlungen abgeschlossen: Stellenwert der Digitalisierung wird nicht erkannt[…]

Den Zeitarbeitsregulierungen Rechnung getragen

Den Zeitarbeitsregulierungen Rechnung getragen

Statement des iGZ-Hauptgeschäftsführers Werner Stolz zum Koalitionsvertrag: „Der Entwurf des Koalitionsvertrags von CDU, CSU und SPD trägt den komplizierten bürokratischen neuen Regulierungen der Zeitarbeit Rechnung. Er belässt die bereits im geltenden Arbeitnehmerüberlassungsgesetz vorgesehene Evaluierung im Jahr 2020", reagiert der Hauptgeschäftsführer des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ), Werner Stolz, auf den am 7. Februar vorgestellten Koalitionsvertrag. Stolz:Read more about Den Zeitarbeitsregulierungen Rechnung getragen[…]

CGM begrüßt das Ja des SPD-Parteitags zur GroKo und befürwortet Nachbesserungen bei der sachgrundlosen Befristung

CGM begrüßt das Ja des SPD-Parteitags zur GroKo und befürwortet Nachbesserungen bei der sachgrundlosen Befristung

Adalbert Ewen, Bundesvorsitzender der CGM, wertet das – wenn auch knappe – Ja des SPD-Parteitags zu Koalitionsverhandlungen mit der Union als ein hoffnungsvolles Zeichen für die staatspolitische Vernunft und die Zukunft der demokratischen Regierungsform: „Deutschland kann es sich einfach nicht leisten, auf unbestimmte Zeit ohne eine stabile und handlungsfähige Regierung in Europa und in derRead more about CGM begrüßt das Ja des SPD-Parteitags zur GroKo und befürwortet Nachbesserungen bei der sachgrundlosen Befristung[…]

Maschinenbau bekennt sich zu ambitionierten Klimazielen

Maschinenbau bekennt sich zu ambitionierten Klimazielen

. · VDMA: Reduzierung der Treibhausgase um 80 bis 95 Prozent bis 2050 ist möglich, jährliche Mehrkosten von 15 Milliarden bis 30 Milliarden Euro · Innovationen des Maschinenbaus werden Kosten weiter senken · Keine Bevorzugung einzelner Technologien durch den Staat, kein nationaler Alleingang Erfolgreicher Klimaschutz und eine weitgehende Vermeidung von Treibhausgasen sind möglich, wenn der Einsatz modernster KlimaschutztechnologienRead more about Maschinenbau bekennt sich zu ambitionierten Klimazielen[…]