Deutscher Presseindex

Unwissenheit und Verjährung / Auftakt im Musterprozess gegen Volkswagen

Unwissenheit und Verjährung / Auftakt im Musterprozess gegen Volkswagen

Mehr als 2000 Anleger, darunter viele institutionelle Investoren, fordern rund 9,5 Milliarden Euro vom VW-Konzern. Sie wollen Schadensersatz für die Kursverluste und den Wertverlust beim Weiterverkauf der Aktien, der sie traf nachdem der Abgas-Skandal publik wurde. Die Verfahren, bei denen die mzs Rechtsanwälte mehrere Hundert enttäuschte Anleger vertritt, ruhen bis zum Ausgang des Prozesses, derRead more about Unwissenheit und Verjährung / Auftakt im Musterprozess gegen Volkswagen[…]

Targobank muss Schadensersatz zahlen

Targobank muss Schadensersatz zahlen

Bank hatte Anleger von Schiffsfonds nicht über Innenprovisionen von 25,1 % des Anlegerkapitals informiert Das Kammergericht Berlin spricht einem Anleger, der in einen Schiffsfonds investiert hatte, Schadensersatz zu. Das Gericht sieht es als erwiesen an, dass die Targobank über Innenprovisionen in Höhe von 25,1 % des eingebrachten Kapitals nicht informiert hatte. Nach der Beweisaufnahme standRead more about Targobank muss Schadensersatz zahlen[…]

Urteil gegen WGV Rechtsschutzversicherung: Ausschlussklausel greift nicht

Urteil gegen WGV Rechtsschutzversicherung: Ausschlussklausel greift nicht

Anleger bekommt Deckungsschutz für Schadensersatzklage wegen Falschberatung zu LombardClassic 2 Die WGV Rechtsschutz-Schadenservice GmbH aus Stuttgart hatte sich geweigert, Deckungsschutz für einen Mandanten der mzs Rechtsanwälte Düsseldorf zu erteilen. Der Mandant fordert von einem Anlageberater Schadensersatz wegen Falschberatung zu einer Beteiligung an der stillen Gesellschaft LombardClassic 2. Die Versicherung hatte sich erfolglos auf ihre Risiko-AusschlussklauselRead more about Urteil gegen WGV Rechtsschutzversicherung: Ausschlussklausel greift nicht[…]

xax Business Intelligence eröffnet weiteren Standort in NRW

xax Business Intelligence eröffnet weiteren Standort in NRW

Direkt zu Beginn des Jahres verstärkt xax sein Team um eine weitere Gesellschaft. Mit xaxMESCHEDE eröffnet der dritte eigenständige Standort der erfolgreichen BI- und Controlling-Spezialisten neben dem Hauptsitz in Bremen und der etablierten Berliner Niederlassung. Ab sofort steht Matthias Knapp als Geschäftsführer der xaxMESCHEDE mit seinem Team Kunden und Interessenten tatkräftig und technologieübergreifend zur Seite.Read more about xax Business Intelligence eröffnet weiteren Standort in NRW[…]

Häufige Fragen zum VW-Abgasskandal

Häufige Fragen zum VW-Abgasskandal

Lesen Sie die wichtigsten Fragen nach: – Worauf es für Sie jetzt ankommt – Dr. Thomas Meschede beantwortet für Sie die drängendsten Fragen – Welche Aktionäre dürfen auf Schadensersatz hoffen? – Wie hoch ist mein Schadensersatzanspruch? – Wie kann ich meine Rechte durchsetzen? – Wie läuft das Musterverfahren ab? – Wann verjähren meine Ansprüche? –Read more about Häufige Fragen zum VW-Abgasskandal[…]

mzs Rechtsanwälte ebnen den Weg für das Musterverfahren gegen VW

mzs Rechtsanwälte ebnen den Weg für das Musterverfahren gegen VW

Düsseldorfer Fachkanzlei reicht die 10. Klage ein, die für die Einleitung des Aktionärs-Musterverfahrens nötig ist. Durch Einreichung der zehnten Klage an das Landgericht Braunschweig hat die Düsseldorfer Fachkanzlei für Bank- und Kapitalmarktrecht mzs Rechtsanwälte die grundlegende Voraussetzung für die Einleitung des Kapitalanleger-Musterverfahrens gegen die Volkswagen AG geschaffen. Dem Landgericht liegen nunmehr mindestens zehn jeweils gleichlautendeRead more about mzs Rechtsanwälte ebnen den Weg für das Musterverfahren gegen VW[…]

Musterverfahren für VW – Aktionäre / LG Braunschweig verweigert VW Fristverlängerung bis April 2016 / 14 Klagen auf Schadensersatz anhängig

Musterverfahren für VW – Aktionäre / LG Braunschweig verweigert VW Fristverlängerung bis April 2016 / 14 Klagen auf Schadensersatz anhängig

Landgericht verweigert VW die gewünschte Fristverlängerung In unserer Pressemitteilung vom 5. November 2015 hatten wir davon berichtet, dass VW eine ungewöhnlich lange Frist zur Klageerwiderung forderte (www.mzs-recht.de/die-kanzlei/presse/pressemitteilungen.html). VWs Forderung: Bis zum 30. April 2016 sollte das Gericht dem Konzern Zeit geben, um auf die Klageschriften zu reagieren. Unnötig lang. Das war unsere Einschätzung und dieseRead more about Musterverfahren für VW – Aktionäre / LG Braunschweig verweigert VW Fristverlängerung bis April 2016 / 14 Klagen auf Schadensersatz anhängig[…]

Erste Stellungnahme: VW spielt auf Zeit

Erste Stellungnahme: VW spielt auf Zeit

Erste Stellungnahme von VW zur Schadensersatzklage eines Aktionärs liegt vor – VW beantragt Fristverlängerung zur Klageerwiderung bis zum 30.04.2016 – Klägervertreter gehen von Verschleppungstaktik aus Der Düsseldorfer Kanzlei mzs Rechtsanwälte liegt eine erste Stellungnahme der Volkswagen AG auf eine Anfang Oktober eingereichte Schadensersatzklage eines Aktionärs vor dem Landgericht Braunschweig vor. Auf neun Seiten findet sichRead more about Erste Stellungnahme: VW spielt auf Zeit[…]