Deutscher Presseindex

„Kunststoffe des 21. Jahrhunderts“ SKZ identifiziert wichtigen Forschungsbedarf

„Kunststoffe des 21. Jahrhunderts“ SKZ identifiziert wichtigen Forschungsbedarf

Zum Jahresausgang 2019 (11.12.2019) trafen sich rund 25 Wissenschaftler*innen und Wirtschaftsvertreter*innen im Bundesministerium für Bildung und Forschung für ein Fachgespräch zum Thema „Kunststoffe des 21. Jahrhunderts – biologisch abbaubar, kreislauffähig, nachhaltig“. Ziel des Gesprächs war die Identifikation wichtiger zukünftiger Forschungsfragen. Vorangestellt wurden Beiträge eines fachlichen Quartetts. So erläuterte Pia Skoczinski vom nova-Institut den regulatorischen RahmenRead more about „Kunststoffe des 21. Jahrhunderts“ SKZ identifiziert wichtigen Forschungsbedarf[…]

Industrial Internet of Things

Industrial Internet of Things

Im Regelkreis des Modells „Smart Factory Elements“ sorgt das Industrial Internet of Things (IIoT) dafür, dass Daten im Shopfloor erfasst werden und dort zur Verfügung stehen, wo sie benötigt werden. Außerdem beinhaltet dieses Element echtzeitkritische Shopfloor-Anwendungen. Shopfloor anbinden Anwendungen aus dem Element IIoT zeichnen sich durch ihre Nähe zu den Prozessen im Shopfloor aus. SowohlRead more about Industrial Internet of Things[…]

Auf dem Weg zur papierlosen Fabrik

Auf dem Weg zur papierlosen Fabrik

Vier Milliarden Kunststoffteile stellt Sulzer Applicator Systems pro Jahr im Spritzgussverfahren her. Damit diese Produkte absolut sicher und zuverlässig funktionieren, müssen alle Teile detailgenau gearbeitet sein. Ein hoher Anspruch an die Fertigung. Kritische Parameter wie Beschaffenheit der Rohstoffe, Homogenität der Werkstoffmischungen, Temperaturen, Druck in der Spritzgussform sowie Qualität der Form und Abkühlvorgang sind exakt aufeinander abzustimmen. DennRead more about Auf dem Weg zur papierlosen Fabrik[…]

Rollentausch in der Systemkommunikation

Rollentausch in der Systemkommunikation

In der Produktion kommt eine Vielzahl an Systemen zum Einsatz. Wer bisher Informationen zwischen dem MES HYDRA und seinen Fremdsystemen austauschen wollte, hat dafür das Service Interface von MPDV genutzt. Das Service Interface funktioniert nach dem Prinzip Request & Response. Das bedeutet, das Fremdsystem stellt eine Frage, das MPDV-System antwortet. So ist es beispielsweise möglich,Read more about Rollentausch in der Systemkommunikation[…]

Effizienter Ressourceneinsatz dank Fertigungsplanung mit MES

Effizienter Ressourceneinsatz dank Fertigungsplanung mit MES

Fertigungsressourcen ineffizient zu nutzen, kann sich heute kein Unternehmen mehr leisten. Vielmehr braucht es eine vorausschauende Planung, wann welche Maschine welchen Auftrag produziert und an welchen Positionen die verfügbaren Mitarbeiter gemäß ihren Qualifikationen eingesetzt werden. Mit herkömmlichen Werkzeugen lässt sich eine Planung aller relevanten Ressourcen allerdings kaum umsetzen. Mehr-Ressourcen-Planung mit MES Mit einem Manufacturing ExecutionRead more about Effizienter Ressourceneinsatz dank Fertigungsplanung mit MES[…]

MPDV gibt Ausblick auf die SPS

MPDV gibt Ausblick auf die SPS

Für ihren Weg zur Smart Factory brauchen Fertigungsunternehmen innovative Anwendungen und IT-Tools. Im Rahmen der SPS 2019 zeigt MPDV ein breites Feld an IT-Lösungen für die Smart Factory. Neben dem praxiserprobten Manufacturing Execution System (MES) HYDRA können interessierte Besucher der SPS auch die innovative Manufacturing Integration Platform (MIP) am MPDV-Stand live erleben. Ein weiteres MessehighlightRead more about MPDV gibt Ausblick auf die SPS[…]

MPDV unterstützt UMATI

MPDV unterstützt UMATI

Interoperabilität gehört mit zu den wichtigsten Voraussetzungen für den Erfolg von Industrie 4.0. Daher fördert MPDV die Standardisierung von Maschinenanbindungen und unterstützt UMATI, das standardisierte Protokoll zur Kommunikation mit Werkzeugmaschinen. OPC UA und andere Standards UMATI (Universal MAchine Tool Interface) basiert auf OPC UA und wird vom Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken e. V. (VDW) vorangetrieben. OPC UARead more about MPDV unterstützt UMATI[…]

Fertigungsunternehmen auf dem Weg zur Smart Factory

Fertigungsunternehmen auf dem Weg zur Smart Factory

Digitales Shopfloor Management, Künstliche Intelligenz, neue Formen der Datenerfassung und Information Dashboards sowie die Frage der richtigen IT-Plattform für die Fertigung sind Themen, die Mitarbeiter in einer modernen Produktion umtreiben. Wer heute am Puls der Zeit produzieren will, ist darauf angewiesen, Informationen über diese aktuellen Trends zu erhalten und von den Besten zu lernen. DerRead more about Fertigungsunternehmen auf dem Weg zur Smart Factory[…]

Manufacturing Execution

Manufacturing Execution

Bei ManufacturingExecution bzw. Execution im Allgemeinen geht es im Regelkreis des Modells „Smart Factory Elements“ darum, dass aus Planung auch Realität wird. Zur Erinnerung: Dieser Regelkreis sieht vor, dass auf Basis von Vorgaben unterschiedlicher Quellen die Fertigung geplant (Planning & Scheduling) und diese Planung dann umgesetzt bzw. ausgeführt (Execution) wird. Die dabei erfassten Daten werden analysiert (Analytics),Read more about Manufacturing Execution[…]

Wettbewerbsfähiger durch integrierte Qualitätssicherung

Wettbewerbsfähiger durch integrierte Qualitätssicherung

Unabhängig von der Branche ist Qualität sowohl die Voraussetzung für Kundenzufriedenheit als auch ein entscheidender Wettbewerbsfaktor. Nur wer mit konstant hoher Qualität produzieren kann, spart wichtige Ressourcen und sichert so die eigene Wettbewerbsfähigkeit. Nicht erst seit Industrie 4.0 lohnt sich die Integration der Qualitätssicherung in die Fertigungs-IT. Fertigungsprüfung mit MES HYDRA Das Manufacturing Execution System (MES)Read more about Wettbewerbsfähiger durch integrierte Qualitätssicherung[…]