Deutscher Presseindex

Corona-Einmalzuschuss für Arme reicht nicht: Aktuelle Umfrage zu Lebenshaltungskosten untermauert Kritik an zu geringen Leistungen in der Grundsicherung

Corona-Einmalzuschuss für Arme reicht nicht: Aktuelle Umfrage zu Lebenshaltungskosten untermauert Kritik an zu geringen Leistungen in der Grundsicherung

Eine Mehrheit der Bevölkerung (54 %) hält die von der Bundesregierung geplante Einmalzahlung in Höhe von 150 Euro für Grundsicherungsbeziehende, die heute im Bundestag beschlossen werden soll, für nicht ausreichend.  Dies ergibt eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Paritätischen Gesamtverbandes. 68 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass Menschen mit geringen Einkommen in der Corona-KriseRead more about Corona-Einmalzuschuss für Arme reicht nicht: Aktuelle Umfrage zu Lebenshaltungskosten untermauert Kritik an zu geringen Leistungen in der Grundsicherung[…]

Frauenwochen im Vogelsbergkreis

Frauenwochen im Vogelsbergkreis

Rund um den Internationalen Frauentag am 8. März werden im Vogelsbergkreis einige vielfältige Veranstaltungen angeboten. Aufgrund der Corona-Pandemie finden diese allerdings ausschließlich online statt. Fast ein Dutzend Termine haben die Veranstalterinnen in diesem Jahr im März vorgesehen. Initiatorin der Frauenwochen im Vogelsbergkreis ist Stephanie Kötschau, die Beauftragte für Integration, Inklusion und Gleichstellung des Vogelsbergkreises. MaßgeblichRead more about Frauenwochen im Vogelsbergkreis[…]

Diakonie-Zitat: Engagierte Sozialpolitik für einen echten Sozialschutz statt Almosen

Diakonie-Zitat: Engagierte Sozialpolitik für einen echten Sozialschutz statt Almosen

Zum Sozialschutzpaket III, das am morgigen Freitag im Bundestag beschlossen werden soll, erklärt Maria Loheide, Vorstand Sozialpolitik der Diakonie Deutschland: "Vom großen Sozialschutzpaket III wird bei Menschen, die Hartz-IV beziehen, nur ein kleines Almosen ankommen. Der einmalige 150 Euro Corona-Zuschlag reicht bei weitem nicht aus, um die finanziellen Mehrbelastungen seit Beginn der Pandemie aufzufangen. DasRead more about Diakonie-Zitat: Engagierte Sozialpolitik für einen echten Sozialschutz statt Almosen[…]

„Gut beraten in Württemberg“

„Gut beraten in Württemberg“

Die Diakonie Württemberg bietet Beratungen ab sofort auch online an. Als erster Fachbereich hat die Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung am 22. Februar ihre Tätigkeit auch ins Netz verlegt. „Die Online-Beratung ist ein wichtiger Baustein, damit wir diakonische Beratung allen Menschen ermöglichen können“, freut sich Oberkirchenrätin Dr. Annette Noller. Schwellen senken, Barrieren abbauen und erreichbar sein istRead more about „Gut beraten in Württemberg“[…]

Diakonie-Zitat: Ein Kraftakt für mehr bezahlbaren, bedarfsgerechten und inklusiven Wohnraum ist notwendig!

Diakonie-Zitat: Ein Kraftakt für mehr bezahlbaren, bedarfsgerechten und inklusiven Wohnraum ist notwendig!

Bund, Länder und Kommunen haben im September 2018 ein Maßnahmenpaket für mehr bezahlbaren Wohnraum beschlossen. Heute wird nach zweieinhalb Jahren Bilanz gezogen, um die wohnungspolitischen Handlungsbedarfe für die kommende Legislaturperiode zu identifizieren. Anlässlich der Bilanzkonferenz zur Wohnraumoffensive der Bundesregierung sagt Maria Loheide, Vorstand Sozialpolitik der Diakonie Deutschland: "Der Wohngipfel vor zwei Jahren hat große Hoffnungen geweckt,Read more about Diakonie-Zitat: Ein Kraftakt für mehr bezahlbaren, bedarfsgerechten und inklusiven Wohnraum ist notwendig![…]

Erstmals Sieger im Wettbewerb „Produkt-Leuchtturm MV“ gekürt

Erstmals Sieger im Wettbewerb „Produkt-Leuchtturm MV“ gekürt

Die Siegerprodukte stehen fest. Im Wettbewerb um den „Produkt-Leuchtturm MV“ haben die Fachkunden der 1. Landesweiten Warenbörse “Regional + Bio aus MV“ entschieden. Der Preis wird erstmals vergeben. Unter Schirmherrschaft von Wirtschaftsminister Harry Glawe fand am 7. Oktober 2020 im Kreuzfahrtterminal in Warnemünde die 1. Landesweite Warenbörse „Regional + Bio aus MV“ statt. Im RahmenRead more about Erstmals Sieger im Wettbewerb „Produkt-Leuchtturm MV“ gekürt[…]

Diakonie Journalistenpreis 2021: Fernsehen, Hörfunk, Print, Online

Diakonie Journalistenpreis 2021: Fernsehen, Hörfunk, Print, Online

Die Diakonie in Baden-Württemberg schreibt zum 19. Mal ihren Journalistenpreis aus. Einsendeschluss ist der 30. April 2021. Mit dem Preis würdigen die beiden Diakonischen Werke Baden und Württemberg die Berichterstattung über soziale Themen. Neben den Preisen für die beste Fernseh-, Hörfunk- (kurz/lang) und Printproduktion wird erneut ein Preis für den Bereich Online-Dokumentation vergeben. Insgesamt gehtRead more about Diakonie Journalistenpreis 2021: Fernsehen, Hörfunk, Print, Online[…]

Zivilgesellschaftliches Bündnis kritisiert Coronahilfen für arme Menschen als unzureichend

Zivilgesellschaftliches Bündnis kritisiert Coronahilfen für arme Menschen als unzureichend

Ein Bündnis von 41 Gewerkschaften und Verbänden bewertet den von der Großen Koalition in Aussicht gestellten Einmalzuschlag in Höhe von 150 Euro für arme Menschen als “Tropfen auf den heißen Stein”. Die Organisationen starten heute eine breite Unterschriftensammlung, um den Druck auf die Bundesregierung zu erhöhen, endlich armutspolitisch wirksame Soforthilfen auf den Weg zu bringen.Read more about Zivilgesellschaftliches Bündnis kritisiert Coronahilfen für arme Menschen als unzureichend[…]

Pressemitteilung      Korrigierte Fassung   Nichtinvasivem Pränataltest keine Kassenzulassung geben

Pressemitteilung Korrigierte Fassung Nichtinvasivem Pränataltest keine Kassenzulassung geben

Gemeinsam mit einem breiten zivilgesellschaftlichen Bündnis fordert die Diakonie Württemberg den Vorsitzenden des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA), Prof. Josef Hecken, in einem Offenen Brief auf, den Beschluss über die Kassenzulassung des vorgeburtlichen Bluttests auf das Down-Syndrom und andere Trisomien zurückzustellen. Grund dafür sind die vielen falsch-positiven Ergebnisse bei den Tests und Unklarheiten bei ethischen und gesellschaftspolitischenRead more about Pressemitteilung Korrigierte Fassung Nichtinvasivem Pränataltest keine Kassenzulassung geben[…]

Tarifvertrag für die Pflegebranche prinzipiell begrüßt

Tarifvertrag für die Pflegebranche prinzipiell begrüßt

Die Diakonie Württemberg begrüßt, dass sich die Bundesvereinigung der Arbeitgeber in der Pflegebranche und die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft auf Inhalte eines Tarifvertrags über Mindestbedingungen in der Altenpflege verständigt haben. Dieser Tarifvertrag Pflege hat allerdings keine Bedeutung für die Mitarbeitenden in der Diakonie in Württemberg. „Nach den uns bisher vorliegenden Inhalten des Tarifvertrags kommen wir zu derRead more about Tarifvertrag für die Pflegebranche prinzipiell begrüßt[…]