H2-Wertschöpfungskette – Norddeutschland gibt Gas

Über die Entwicklung des Energieträgers Wasserstoff in Norddeutschland informiert das TÜV SÜD H2-Forum am 17. März 2021 in Hamburg. In der Online-Veranstaltung befassen sich namhafte Referenten aus Politik, Wissenschaft, Forschung, Energietransport und dem Mobilitätssektor mit Themen, welche die gesamte H2-Wertschöpfungskette umfassen.

Über „Hamburg – auf dem Weg zu einer führenden Wasserstoffmetropole“ spricht Senator Michael Westhagemann von der Freien und Hansestadt Hamburg. Wie sich „Wasserstoff in Norddeutschland aus Sicht der Wissenschaft“ darstellt, berichtet Prof. Dr. Detlef Schulz von der Hamburger Helmut-Schmidt-Universität. Wertvolle Einblicke in laufende Projekte vermitteln Dr. Daniel Bick von der Open Grid Europe GmbH mit seinem Vortrag über das „Reallabor Westküste 100“ und Christian Pieper von der DB Energie GmbH mit seinem Beitrag zum „Verbundvorhaben H2goesRail“. Einen neuen, praxisnahen „H2-Leitfaden – Wasserstoffanwendungen für kommunale Unternehmen“ stellen David Hellfaier von der evety GmbH und Tom Elliger von der TÜV SÜD Industrie GmbH vor, bevor Philip Nörenberg von der TÜV SÜD Industrie Service GmbH zum Abschluss der Veranstaltung das Thema „Wasserstoff- und Sicherheit – zwischen Druck- und Explosionsschutz“ behandelt.


„Mit unseren H2-Foren haben wir ein Format geschaffen, mit dem wir aktuelle Informationen aus Politik, Wissenschaft und Forschung aufgreifen und mit Unternehmensberichten aus der Praxis verbinden“, erklärt Patrick Schmidt, Business Development Manager Pipelines und Wasserstoff bei TÜV SÜD und Moderator des H2-Forums. „Damit sprechen wir Fach- und Führungskräfte an, die sich mit Themen entlang der gesamten H2-Wertschöpfungskette befassen.“ Die Veranstaltungsreihe wird vom H2-Network unterstützt. In dieser Plattform haben sich starke Partner wie TÜV SÜD, engie, evety, Tractebel, TÜV Hessen und VTG zusammengeschlossen, um Wasserstoffprojekte ganzheitlich entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu begleiten.

Das H2-Forum „H2-Wertschöpfungskette – Norddeutschland gibt Gas“ findet am 17. März 2021 von 13:00 bis 16:30 Uhr statt. Die Online-Veranstaltung ist kostenfrei. Für die Teilnahme sind keine vorherigen Downloads oder Programminstallationen erforderlich.

Weitere Informationen und eine Anmeldemöglichkeit gibt es unter www.tuvsud.com/is-anmeldung.

Über die TÜV SÜD AG

Im Jahr 1866 als Dampfkesselrevisionsverein gegründet, ist TÜV SÜD heute ein weltweit tätiges Unternehmen. Mehr als 25.000 Mitarbeiter sorgen an über 1.000 Standorten in rund 50 Ländern für die Optimierung von Technik, Systemen und Know-how. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag dazu, technische Innovationen wie Industrie 4.0, autonomes Fahren oder Erneuerbare Energien sicher und zuverlässig zu machen. www.tuvsud.com/de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
80686 München
Telefon: +49 (89) 5791-0
Telefax: +49 (89) 5791-1551
http://www.tuvsud.com/de

Ansprechpartner:
Dr. Thomas Oberst
Pressesprecher
Telefon: +49 (89) 5791-2372
Fax: +49 (89) 5791-2269
E-Mail: thomas.oberst@tuvsud.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel