Jahresprogramm 2020 für Multiple Sklerose-Betroffene aus Baden-Württemberg liegt vor

Das Ziel der AMSEL, Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V., ist es, Multiple Sklerose- (MS) Betroffenen den Alltag mit der Erkrankung zu erleichtern. Angebote dazu gibt es in ihrem aktuell erschienenen Jahresprogramm 2020.

Mit Seminaren zu Entspannung-, Bewegung- und Stressbewältigungstherapien und zum Erfahrungsaustausch. Mit fachlichen Vorträgen mit anschließender Diskussion über aktuelle Therapiemöglichkeiten und Forschungsansätze, zu MS-Symptomen und Bewegungstrainings für Rollstuhlfahrer und Fußgänger, zur Eigenverantwortung und Fragen der Absicherung mit chronischer Erkrankung. Die Vorträge und Kurse für MS-Betroffene finden baden-württembergweit als Tages- oder mehrtägige Veranstaltung statt. Eine Anmeldung zu den vielen Angeboten ist bereits möglich unter www.amsel.de/…. Die Broschüre mit einem Überblick über alle Angebote ist in der Geschäftsstelle der AMSEL unter 0711 / 69 78 60 oder info@amsel-dmsg.de erhältlich.

Die Schwerpunkte der mehr als 30 Kurse sind Information, Krankheitsbewältigung, Erfahrungsaustausch, Bewegung, Kreativität und Entspannung. Das Spektrum an Angeboten ist so vielfältig wie die Erkrankung selber, die sich bei jedem einzelnen Betroffenen anders zeigt. Mit sichtbaren und unsichtbaren Symptomen, mit wenig Beeinträchtigung und starker Beeinträchtigung, mit schubförmigem oder fortschreitendem Verlauf.


Der Krankheitsverlauf der bisher nicht heilbaren, aber behandelbaren neurologischen Krankheit ist nicht vorhersehbar und bei jedem Betroffenen unterschiedlich. Daher bildet das Jahresprogramm der AMSEL eine große Spannbreite ab: Sie reicht von „Klangschalen – mit Klang zur inneren Ruhe finden“ über „Trommeln mit Leib und Seele“ bis zur „Stressbewältigung durch Achtsamkeit“ und „Seite an Seite – als Paar mit MS leben“. Alle Angebote sollen dazu beitragen, den Betroffenen das Leben mit Multiple Sklerose etwas zu erleichtern und sie ermutigen, trotz der MS aktiv zu sein, Ressourcen zu nutzen und zu stärken.

Besondere Angebote richten sich an Angehörige MS-Erkrankter, bieten Informationen zu pflegerisch-therapeutischen Möglichkeiten im häuslichen Bereich sowie die Gelegenheit, sich mit Gleichbetroffenen auszutauschen, neue Anregungen zu bekommen und zu entspannen. Auch junge MS-Erkrankte hat AMSEL e.V. im Blick: Auf dem „Aktionstag“ haben sie Gelegenheit, sich zu informieren, auszutauschen, ins Gespräch zu kommen und zu vernetzen.

Das Spendenkonto von AMSEL e.V.: Baden-Württembergische Bank, IBAN: DE46 6005 0101 0002 2333 32, BIC: SOLADEST600

Über den AMSEL e.V., Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V.

AMSEL – wer ist das?
Die AMSEL, Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V. ist Fachverband, Selbsthilfeorganisation und Interessenvertretung für MS-Kranke in Baden-Württemberg. Die Ziele der AMSEL: MS-Kranke informieren und ihre Lebenssituation nachhaltig verbessern. Der AMSEL-Landesverband hat rund 8.600 Mitglieder und über 60 AMSEL-Gruppen in ganz Baden-Württemberg. Schirmherrin der AMSEL ist seit 1982 Ursula Späth. Mehr unter www.amsel.de

Multiple Sklerose (MS) ist die häufigste entzündliche Erkrankung des Zentralnervensystems. Aus bislang noch unbekannter Ursache werden die Schutzhüllen der Nervenbahnen an unterschiedlichen Stellen angegriffen und zerstört, Nervensignale können in der Folge nur noch verzögert oder gar nicht weitergeleitet werden. Die Symptome reichen von Taubheitsgefühlen über Seh-, Koordinations- und Konzentrationsstörungen bis hin zu Lähmungen. Die bislang unheilbare, aber mittlerweile behandelbare Krankheit bricht gehäuft zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr aus.

MS in Zahlen
34.500 MS-Kranke in Baden-Württemberg
3,2 MS-Kranke pro 1.000 Einwohner in Baden-Württemberg
1.800 Neuerkrankungen pro Jahr in Baden-Württemberg
Ca. 5 Diagnosen täglich in Baden-Württemberg
260.000 MS-Kranke deutschlandweit
600.000 MS-Kranke europaweit
2,5 Mio. MS-Kranke weltweit

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

AMSEL e.V., Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V.
Regerstr. 18
70195 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 69786-0
Telefax: +49 (711) 69786-99
http://www.amsel.de

Ansprechpartner:
Jutta Hirscher
Leiterin Kommunikation / Presse
Telefon: +49 (711) 69786-60
Fax: +49 (711) 69786-99
E-Mail: jutta.hirscher@amsel-dmsg.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel