POLYTECH startet im Oktober die Informationskampagne „Rettet ein Leben, rettet die Welt“

POLYTECH, einer der weltweit führenden Anbieter von Brustimplantaten, kündigt heute seine neue Social Media-Kampagne an: Sie wird sich im Oktober mit der Patientenaufklärung zum Thema Brustkrebs beschäftigen und interessante Inhalte und Beiträge von Chirurgen zu Brustgesundheit und Brustre­konstruktion bereithalten.

Engagement für die Patienteninformation

Im Bereich Brustästhetik erreicht POLYTECH mit mehr als 400.000 Followern, an die sich die aktuelle Kampagne richtet, eine sehr große Gemeinschaft in den sozialen Medien. Im Mittelpunkt stehen dabei Aufklärung, Sicherheit und positives Körperbild der Patientinnen.


„Wir setzen uns leidenschaftlich für die Brustgesundheit von Frauen ein. Gleichzeitig sind wir führend in Aufklärung und Fortbildung im Bereich Brustästhetik und verfügen über die größte Social Community als Plattform für unser Engagement in diesem Bereich“, erläutert Wolfgang Steimel, CEO von POLYTECH. „Als wir unsere Oktober-Kampagne zur Verbesserung der Information zum Thema Brustkrebs planten, bot es sich an, diese Stärken zu kombinieren, um mit ‚Rettet ein Leben, rettet die Welt‘ den entscheidenden Unterschied zu machen“, erklärt Steimel weiter.

Dr. Luísa Magalhães Ramos, Schönheitschirurgin aus Lissabon, Portugal, unterstützt das Konzept: „Ich führe eine Praxis für weibliche Patientinnen, in der ausschließlich Frauen arbeiten. Die Gesundheit und das Wohlbefinden von Frauen zu verbessern, ist dementsprechend unsere Vollzeitmotivation – als Frauen und als Ärztinnen", sagt sie. Und Dr. Ramos freut sich, POLYTECH bei der Aufklärungs-Initiative zu unterstützen, denn sie ist überzeugt: „Routinemäßige Selbstuntersuchungen und Früherkennung können Leben retten – so einfach ist das."

Die POLYTECH-Kampagne enthält praktische Informationen und Tipps zur Selbstuntersuchung, zu Möglichkeiten der Brustrekonstruktion, zu ihren Verfahren, zu Screening-Tests und vielem mehr. Die Kampagne kann über verschiedene soziale Kanäle und in drei Sprachen (Englisch, Spanisch und Deutsch) über die Suche @polytechhealth @polytech_de #POLYTECHBreastHealth verfolgt werden. Materialien zur Kampagne sind außerdem im Blog auf der POLYTECH-Website verfügbar.

Der Brustkrebsmonat Oktober

Der Oktober ist als Brustkrebsmonat seit vielen Jahren etabliert: Seit 1985 dient er als Anlass, die Aufklärung zum Thema Brustkrebs zu verbessern und Frauen über die Wichtigkeit einer Früherkennung zu informieren. Brustkrebs ist eine der häufigsten Krebsarten bei Frauen und betrifft jede achte Frau in der westlichen Welt. Selbstuntersuchung, jährliche Kontrollen und Vorsorgeunter­suchungen gehören zu den empfohlenen Präventivmaßnahmen, um die Gesundheit der Brust und die Früherkennung sicherzustellen. In allen Fällen, in denen Bedenken bestehen, wird den Frauen empfohlen, ihren Arzt aufzusuchen.

Über die POLYTECH Health & Aesthetics GmbH

POLYTECH Health & Aesthetics, ein international führendes Unternehmen in der Entwicklung und Herstellung von Silikonimplantaten, ist weltweit in über 80 Ländern vertreten. Das 1986 in Dieburg gegründete Unternehmen konzentriert sich auf Brustimplantate für den Einsatz in der rekonstruktiven und in der plastisch-ästhetischen Chirurgie. POLYTECH ist der einzige deutsche Hersteller von Weichteil-Implantaten. Alle Produkte werden ausschließlich am Firmensitz in Deutschland entwickelt und unter Reinraumbedingungen hergestellt. Das Unternehmen beschäftigt über 280 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie unter www.polytechhealth.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

POLYTECH Health & Aesthetics GmbH
Altheimer Str. 32
64807 Dieburg
Telefon: +49 (6071) 9863-0
Telefax: +49 (6071) 9863-30
http://www.polytech-health-aesthetics.com/

Ansprechpartner:
Margit Dellian
Geschäftsführerin
Telefon: +4971317973760
E-Mail: info@dellian-consulting.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel