Skurriler Rechtsstreit – Am Ende siegt die gute Idee!

Die gute Idee siegt! –  Mit einem richtungsweisenden Urteil vor dem Verwaltungsgericht Hannover änderte sich schlagartig alles.
Über ein Jahr dauerte das Verfahren um die Genehmigung eines 2. BoxHotels in Hannover an. Schlussendlich geht Oliver Blume, Unternehmer und Gründer der BoxHotels als Sieger aus diesem skurrilen Rechtsstreit hervor. Er selbst sagt: Mit diesem Ergebnis kann uns jetzt nichts und niemand mehr aufhalten! Seit drei Wochen laufen die Bauarbeiten in Hannover auf Hochtouren. Die Eröffnung ist bereits für August diesen Jahres vorgesehen!

Neben Göttingen und Hannover, sind weitere Standorte in Leipzig, Hamburg, Bielefeld und München in der Planung.

Aus einer Vielzahl an Bewerbungen, hat es der Fall um die Eröffnung des zweiten BoxHotels nun auch unter die Finalisten des Werner-Bonhoff-Preises geschafft. Neben drei weiteren Unternehmen wurde Oliver Blume aus Hannover von der Jury nominiert. Die Preisverleihung sowie die Bekanntgabe des Gewinners findet am 17.10.2019 in der Landesvertretung von NRW in Berlin statt.


Der Werner-Bonhoff-Preis-wider-den-§§-Dschungel ist mit einem Preisgeld von 50.000€ einer der höchstdotierten Wirtschaftspreise in Deutschland. Bereits seit 2006 wird dieser Preis an Unternehmer/Innen vergeben, die mit den staatlichen Bürokratiehürden zu kämpfen haben und mit Ihrem Fall Behördenwahnsinn aufzeigen. Der Fall „BoxHotel“ macht deutlich, dass gerade innovative und neuartige Geschäftskonzepte, von den Behörden nicht nach Schema „F“ abgearbeitet werden können, sondern eine Einzelfallprüfung individuell erfolgen sollte.

In Göttingen bereits seit 2017 erfolgreich am Markt, möchte Oliver Blume sein patentiertes „BoxHotel“ – Konzept auch in Hannover etablieren. Die Genehmigung durch das Bauamt Göttingen verlief reibungslos. Nicht so in Hannover!
Die vollständige Falldarstellung „Streit um die unterschiedliche Anwendung baurechtlicher Zulässigkeit von „Schlafboxen“ ist auf der Website der Werner-Bonhoff-Stiftung nachzulesen:

https://www.werner-bonhoff-stiftung.de/oliver-blume-boxhotel-gmbh-hannover-niedersachsen.html
https://www.werner-bonhoff-stiftung.de/werner-bonhoff-preis.html

Über die BoxHotel GmbH

Die BoxHotel GmbH entwickelt und betreibt Ihr Micro-Hotel Konzept eigenständig nach einer neuen Philosophie. Sie stellt die Flächennutzung urbaner Räume mit dem Fokus auf leerstehende Gewerbeflächen in den Mittelpunkt Ihrer Arbeit. Für seine Gäste bietet BoxHotel äußerst günstige Übernachtungsmöglichkeiten in direkter Citylage. Es ist das erste völlig App- gesteuerte digitale Hotel.
Geschäftsführer Oliver Blume ist Serial Entrepreneur & Gründer der easyApotheke AG, mit der er den stationären Apothekenmarkt in Deutschland revolutionierte. Heute ist er Investor, Unternehmer, Gesellschafter und Partner in 13 Gesellschaften verschiedenster Branchen. Er leitet darüber hinaus den Internationalen Business Club “Rulebreaker Society”. Ein Zusammenschluss disruptiver Unternehmer, die mit ihren Geschäftsmodellen bereits ganze Märkte geprägt haben.
In Göttingen funktioniert das erste BoxHotel des Hannoveraners Oliver Blume bereits sehr gut: Das im Mai 2017 eröffnete BoxHotel mit 65 Boxen/Zimmern ohne Fenster hat bereits mehr als 30.000 Gäste beherbergt, diese übernachten für Preise zwischen 24,99 und 34,99 Euro pro Nacht. Ein ausgeklügeltes Belüftungs-System, ähnlich wie bei Innenkabinen von Kreuzfahrtschiffen, garantiert dem Gast ausreichend Frischluftzufuhr.
Die 4,2 Quadratmeter großen Schlafboxen sind fast 4 Meter hoch, die Betten werden platz- und raumsparend übereinander über eine Treppe angeordnet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BoxHotel GmbH
Badenstedter Straße 42
30453 Hannover
Telefon: +49 (551) 633748-58
http://www.boxhotel.de

Ansprechpartner:
Oliver Blume
Geschäftsführer
Doreen Becher
Senior Manager Projekt- & Marketingplanung
E-Mail: becher@boxhotel.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.