Modernste Nahverkehrsmagnetbahntechnologie für China

Die Firmengruppe Max Bögl hat am 24. Mai 2019 in München mit den chinesischen Unternehmen Sichuan Development Holding Co., Ltd und Xinzhu Road & Bridge Machinery Co., Ltd eine strategische Partnerschaftsvereinbarung unterzeichnet. Anlass war das vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie veranstaltete Wirtschaftsforum „Sichuan und Bayern – Konferenz für Wirtschaft und Handel 2019“. „Mit der Unterzeichnung bekräftigen die Unternehmen ihre langfristige Partnerschaft und das gemeinsame Ziel, mit dem von uns entwickelten Transport System Bögl (TSB) modernste Nahverkehrsmagnetbahntechnologie in China zu etablieren und entsprechende Anwendungsstrecken zu bauen“, erklärt Stefan Bögl, Vorstandsvorsitzender der Firmengruppe Max Bögl.

Als zukunftsweisende Lösung für den steigenden Bedarf an innerstädtischer Mobilität hat die Firmengruppe Max Bögl mit dem TSB – Transport System Bögl ein neues Nahverkehrssystem zur Serienreife entwickelt. Zurzeit entsteht in der chinesischen Provinz Sichuan in Chengdu eine Demonstrationsstrecke, die noch 2019 in Betrieb gehen soll. Ziel der Demonstrationsstrecke ist, chinesische Kunden von der Technologie und deren Leistungsfähigkeit zu überzeugen und notwendige Nachweise für die Zulassung in China zu erbringen. Den bereits im März 2018 geschlossenen Kooperationsvertrag mit dem chinesischen Partnerunternehmen Xinzhu setzen die Beteiligten aktuell intensiv um. Im Sommer 2018 erfolgte der erste Spatenstich, und inzwischen schreitet der Bau der Demonstrationsstrecke mit großen Schritten voran. Die Gründung beziehungsweise die Fundamente für die 3,5 Kilometer lange Strecke sind nahezu abgeschlossen und erste Stützen hergestellt. Zudem sind die ersten Träger gefügt und stehen bereit zur Montage auf den Stützen.

In Partnerschaft voneinander profitieren


Die strategische Partnerschaft der drei beteiligten Unternehmen fußt auf deren jeweiliger Stärke: Sichuan Development Holding ist führend im Bereich Investmentkapital sowie Business Development und Xinzhu insbesondere in der industriellen Produktion im Bahnsektor. Die Firmengruppe Max Bögl verfügt über die derzeit führende Magnetbahntechnologie für den Nahverkehr. Noch stärker vorantreiben wollen die drei Unternehmen den lokalen Aspekt des Systems, indem zunehmend Komponenten aus chinesischer Produktion verwendet werden.

Die Sichuan Development Holding, das stärkste Investmentunternehmen der Provinz Sichuan, hat erst nach Abschluss des ersten Kooperationsvertrages aus 2018 die Mehrheit an Xinzhu übernommen. Daher dient das strategische Abkommen dazu, die Partnerschaft zwischen den drei Parteien erneut zu bekräftigen und weiter auszubauen. „Die Beteiligung der Firma Sichuan Development Holding an Xinzhu stärkt die Position des TSB als Low Speed Maglev auf dem chinesischen Markt. Dies wird die Realisierung der ersten Anwendungsstrecken in China erheblich beschleunigen“, betont Stefan Bögl.

Um das technologisch weltweit führende TSB langfristig voranzutreiben und erste Anwendungsstrecken zu realisieren, setzt die Firmengruppe Max Bögl auf kontinuierliche Investitionen am Hauptsitz Sengenthal. Aktuell entsteht dort für mehr als zehn Millionen Euro ein optimiertes Instandhaltungszentrum für Magnetbahnen, das Ende des Jahres eröffnet wird.

Über Firmengruppe Max Bögl

Mit rund 6.500 hoch qualifizierten Mitarbeitern an weltweit mehr als 35 Standorten und einem Jahresumsatz von über 1,7 Mrd. Euro zählt Max Bögl zu den größten Bau-, Technologie- und Dienstleistungsunternehmen der deutschen Bauindustrie. Seit der Gründung im Jahr 1929 ist die Firmengeschichte geprägt von Innovationskraft in Forschung und Technik – von maßgeschneiderten Einzellösungen bis zu bautechnisch und ökologisch nachhaltigen Gesamtlösungen.

Mit zukunftsweisenden Eigenentwicklungen zu Themen unserer Zeit, wie erneuerbare Energien, Urbanisierung, Mobilität und Infrastruktur, verwirklicht die Firmengruppe schon heute Lösungen für die Megatrends unserer globalisierten Welt. Basierend auf der langjährigen Erfahrung und Kompetenz im hochpräzisen Betonfertigteilbau positioniert sich Max Bögl zudem als wichtiger Impulsgeber in der Entwicklung innovativer Produkte, Technologien und Bauverfahren.

Das breite Leistungsspektrum und die hohe Wertschöpfungstiefe mit eigenem Stahlbau, eigenen Fertigteilwerken, modernstem Fuhr- und Gerätepark sowie eigenen Roh- und Baustoffen garantieren höchste Qualität. Dabei sichert der Einsatz von BIM, Lean Management/Production und einer Standardisierten Projektabwicklung Termintreue und Wirtschaftlichkeit von der ersten Konzeptidee bis zum fertigen Bauprodukt.

www.max-boegl.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Firmengruppe Max Bögl
Postfach 11 20
92301 Neumarkt
Telefon: +49 (9181) 909-0
Telefax: +49 (9181) 905061
http://www.max-boegl.de

Ansprechpartner:
Nancy Fürst
Leitung Marketing Wind
Telefon: +49 (9181) 909-14698
E-Mail: nfuerst@max-boegl.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.