„Erde, ich beschütze dich“ Kinderliederstar Detlev Jöcker veröffentlicht Klima- und Umweltsongs

Der Kinderlieder-Star Detlev Jöcker nimmt jetzt auch den Klima- und Umweltschutz in den Blick. Auf seinem neuen Album „Erde, ich beschütze Dich“ will er Kindern vermitteln, wie einfach man sich dafür einsetzen kann – und wie wichtig das Thema ist.

„Plastik schwimmt in vielen Meeren, ist für Fisch und Mensch nicht gut!“ Kinderpower und Gänsehautmomente gibt es auf Detlev Jöckers neuem Album „Erde, ich beschütze dich“. Der Kinderliederstar aus Münster, mit über 17 Millionen verkauften Musikalben und Songbooks, einer der erfolgreichsten und meistgesungenen deutschen Künstler, will mit dieser Liedersammlung ein Zeichen für den Umwelt- und Klimaschutz setzen.

Die 20 Songs vermitteln spielerisch, unterhaltsam und informativ wichtige Umweltthemen wie Klimawandel, Artenschutz, Plastikmüll, Luftverschmutzung, Natur und Landschaft, Wasserknappheit, Energie, Abholzung u.v.m. sind.


„Erde, ich beschütze dich“ möchte Kinder und auch Eltern für das Thema Umwelt und Klimaschutz sensibilisieren und sie ermutigen, sich aktiv für den Klimaschutz einzusetzen. Schon durch kleine  Verhaltensveränderungen im Alltag und zu Hause könne man viel erreichen.

Detlev Jöcker: „Was Kinder morgen für eine lebenswerte Zukunft brauchen, müssen sie heute lieben und schützen lernen! Wir Erwachsene sind als Vorbilder gefordert, Verantwortung für unser ökologisches Handeln zu übernehmen, um den Kindern eine Welt mit Zukunftsperspektive übergeben zu können."

Seit mehr als 40 Jahren engagiert sich Jöcker mit vielen seiner Lieder für die Umwelt. Unter anderem entstand 1984 die Musik zu dem Singspiel „Solange die Erde lebt“. 1999 erschien das Umweltmusical „Mats und die Wundersteine“. 2016 folgte Jöcker der Einladung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und präsentierte auf der „Grünen Woche“ in Berlin sein Umweltliederprogramm zum Thema „Eine Welt ist ohne Hunger möglich“.

Liederthemen u.a.
"Eine kleine, blaue Kugel" ist eine Liebeserklärung an den Planeten Erde. Bei dem lustigen und lehrreichen Lied "Der Bauer August Sonnenschein" erfahren Kinder, dass gesunde Erde und gesunde Ernährung zusammengehören.

"Der Eisbär hat kein Eis" erzählt die Geschichte von dem 7-Jährigen Inuit, der traurig ist, weil es in seiner Heimat kaum noch Eisbären gibt.

Das Lied "Prima Luft" weckt mit Spaß und Bewegung das Bewusstsein für das Wichtigste was wir zum Leben brauchen, nämlich saubere Luft.

Wie auch Eltern und Kinder ihren Beitrag für die Erde leisten können, beschreibt "Mama, mach das Licht aus". Dabei wird deutlich, dass Klima- und Umweltschutz eine Aufgabe ist, die die ganze Familie betrifft. Der Klassiker „Wisst ihr was die Bienen träumen“ wurde mit einem neuen Text gesungen, der sich für den Schutz der Insekten einsetzt.

Ein starkes Zeichen für die Erhaltung der Umwelt ist die Hymne des Albums „Alle wollen leben“, die Detlev Jöcker mit vielen Mädchen und Jungen rappt und singt. Das Album „Erde, ich beschütze dich“ wird als Audio CD in umweltfreundlicher Kartonverpackung und in digitaler Form am 31. Mai  veröffentlicht.

Wir stellen Ihnen auch gerne ein Paket mit signierten CDs für eine Verlosungsaktion zur
Verfügung.

Über Feiyr

Feiyr, ein Unternehmen der DANCE ALL DAY Musicvertriebs GmbH mit Hauptsitz im bayerischen Vachendorf-Traunstein gehört zu den größten digitalen online Musik vertrieben in den Bereichen Musik, eBooks, Hörbücher, Hörspiele, Kinderlieder weltweit. Das Sortiment umfasst rund 1.187.295 Songs, 210.981 Musik Alben, 20.861 Musik Labels und 190.828 Interpreten. Gegründet 1993 von Armin Wirth, beschäftigt das Unternehmen derzeit 24 Mitarbeiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Feiyr
Raiffeisenstrasse 4
83377 Vachendorf
Telefon: +49 (861) 16617-0
Telefax: +49 (861) 16617-40
http://www.Feiyr.com

Ansprechpartner:
Kornelia Jöcker
Geschäftsführerin
Telefon: 0170/4414400
E-Mail: kornelia.joecker@menschenkinder.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.