Aspera-Kunde IAC Group für herausragendes Software-Lizenzmanagement ausgezeichnet

Für die globale Einführung einer Software-Lizenzmanagementlösung zur Vermessung von SAP-Lizenzen ist die International Automotive Components Group (IAC) mit Hauptsitz in Luxemburg bei der Verleihung der renommierten SAMS Awards 2018 mit dem dritten Platz ausgezeichnet worden. 

Bereits zum 8. Mal verlieh die we.CONECT-Gruppe den SAMS Award für herausragende Leistungen in der unternehmensweiten Umsetzung von Software Asset und Lizenz Management-Strategien. Dabei überzeugte der weltweit agierende Automobilzulieferer IAC in der Kategorie „Single Product / Single Business Problem“. Mithilfe von LicenseControl for SAP® Software konnten in einer heterogen verteilten SAP-Infrastruktur die kosteneffizientesten Lizenzen ausgewählt und dabei die Compliance mit Messungen durch SAP gewährleistet werden.

„Aufgrund von Akquisitionen und Änderungen in der internationalen Firmenstruktur hatten wir eine komplexe, diversifizierte SAP-Gesamtlandschaft. Die Herausforderung war, in kurzer Zeit eine transparente Übersicht über die Datenlage zu erhalten, sämtliche SAP-Softwarelizenzen korrekt zu vermessen und dadurch eine optimale Lizenznutzung zu erzielen, die mit dem SAP-Lizenzmanagement konform ist. Dazu kamen die Risiken der indirekten Nutzung“, erläutert Susanne Voigt, SAP Manager Europe bei IAC. „Wir freuen uns daher sehr über diese Auszeichnung. Im Rahmen des Projekts konnten wir die Anforderungen der SAP unter Berücksichtigung unserer spezifischen Gegebenheiten und deutlich reduzierter Lizenzausgaben abbilden und sind zum Beispiel heute auch in der Lage, das Lizenzwachstum der nächsten 12-18 Monate zu prognostizieren.“


„Verdientermaßen wurde das Projekt bei IAC prämiert. Herzlichen Glückwunsch an die IAC Group!“, so Olaf Diehl, Geschäftsführer von Aspera. „Die permanenten Änderungen der SAP-Lizenzbedingungen in der direkten und indirekten Nutzung lassen sich nur mit genauer Kenntnis der Vertragsklauseln und sorgfältiger Analyse lösen.“

Über die Aspera GmbH

Aspera vereinfacht die Komplexität im Lizenzmanagement. Seit rund zwei Jahrzehnten unterstützen wir hunderte Organisationen sowie 15 der 30 größten DAX-Unternehmen dabei, die Kosten und Risiken ihrer IT-Landschaft zu bewerten. Die Lösungen im Software Asset Management umfassen alle wichtigen Hersteller, wie IBM, Microsoft, Oracle und SAP – für Desktops, Server, Cloud und mobile Anwendungen. Mit dem größten Inhouse-Expertenteam der Branche liefert Aspera Strategien für die Datenerhebung, einfache Systemintegration und einen kosteneffektiven Weg, Lizenzen zu kaufen, zu nutzen und zu optimieren.

Aspera ist Teil der im Prime Standard der Deutschen Börse notierten USU Software AG (ISIN DE 000A0BVU28).

Weitere Informationen sind im Internet unter www.aspera.com verfügbar.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Aspera GmbH
Dennewartstraße 25-27
52068 Aachen
Telefon: +49 (241) 963-1220
Telefax: +49 (241) 963-1229
http://www.aspera.com

Ansprechpartner:
Nadine Mörz
phronesis PR GmbH
Telefon: +49 (821) 444800
Fax: +49 (821) 4448022
E-Mail: info@phronesis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.