Von der Pipi-Pappe bis zur Stretch-Gardine: Kuriose Reiseutensilien, die das Reisen erleichtern

Der Urlaub ist für viele die angenehmste Zeit des Jahres, in der sich Reisende vom Alltag erholen wollen. Doch bevor Urlauber es sich entspannt auf der Sonnenliege bequem machen können, steht die Anreise zum Urlaubsort an. Nicht selten sorgen überfüllte Straßen und lange Warteschlangen am Flughafen kurz vor der langersehnten Auszeit für ein erhöhtes Stress-Level. Einige kuriose Reiseutensilien können hier für Abhilfe sorgen und das Reisen angenehmer gestalten. Das Buchungs- und Bewertungsportal HolidayCheck stellt die fünf Außergewöhnlichsten für den nächsten Urlaub vor.

Ganzkörperschlafsack für ein kurzes Nickerchen

Ob während der Wartezeit am Flughafen oder bei einer langen Autofahrt auf dem Beifahrersitz – ein kurzes Nickerchen ist meist unbequem und wenig entspannend. Für mehr Komfort sorgt ein Schlafsack mit Armen, Beinen, einer Kapuze und Laschen für die Füße. Zusammengepackt passt er in jeden Koffer und wiegt nur knapp zwei Kilogramm. Schnell ausgepackt und angezogen, garantiert er Bequemlichkeit und einen erholsamen Schlaf – auch in einer unbequemen Airport-Wartehalle.


Mehr Hygiene dank der Pipi-Pappe

Stark frequentierte öffentliche Toiletten sind ein unliebsames Übel auf jeder Urlaubsreise. Vor allem Frauen stehen bei der Benutzung von zum Teil eher unhygienischen Toiletten vor einer wahren Herausforderung. Dank eines verstärkten Röhrchens aus Pappe kann Frau es nun den Männern nachmachen und sich ebenfalls im Stehen erleichtern, ohne bakterielle Ansteckungsgefahr durch die Berührung des stillen Örtchens. Die Pipi-Pappe lässt sich diskret in einer Damenhandtasche verstauen und ist biologisch abbaubar. Selbst Kinder können sie verwenden.

Nie mehr verbrannte Hände

In wenigen Minuten schließen die Flugzeugtüren, Urlauber hetzen zum Gate und der Kaffee ist noch zu heiß, um ihn zu trinken. Für solche Situationen gibt es eine Becherhalterung, die zwischen den Teleskopstangen des Trolleys angebracht wird. Kaffeebecher oder auch Plastikflaschen werden kinderleicht in die Vorrichtung geklemmt, sodass sich eilige Reisende schnellen Schrittes auf den Weg machen können, ohne sich dabei versehentlich das Getränk über die Hand oder die Kleidung zu schütten.

Mehr Privatsphäre dank Stretch-Gardine

Das Kind weint, die Durchsagen nerven und der Sitznachbar möchte Smalltalk führen. Alle, die auch auf Reisen Wert auf ihre Privatsphäre legen, können in Zukunft auf die ausziehbare Gardine setzen. Die Stretch-Gardine wird einfach zwischen den Sitzen im Flugzeug oder der Bahn eingeklemmt und bei Bedarf geschlossen. Alternativ kann sie auch als Kissen genutzt werden. Die Erfindung ist allerdings derzeit in der Designstudie und noch nicht erhältlich.

Weste statt Koffer

Für Reisende, die hohe Kosten für Koffer scheuen oder ganz auf zusätzlichen Ballast verzichten möchten, gibt es Gepäckstücke zum Anziehen. Diese Weste hat 22 Taschen, mit denen Reisende wichtige Utensilien direkt am Körper tragen können: Sogar bis zu 13 Zoll große Laptops sollen in diese multifunktionalen Westen passen. Die sogenannten „Bagkets“ eignen sich auch gut für Radtouren oder Wanderausflüge und können so den Rucksack ersetzen. Werden sie gerade nicht gebraucht, können sie einfach zu einer kleinen Schultertasche gefaltet werden.

Über die HolidayCheck AG

[url=https://www.holidaycheck.de/]HolidayCheck[/url] ermöglicht es jedem Urlauber, dank authentischer Bewertungen, der Expertise des eigenen Reisebüros und dem Wissen der Community, den individuell passenden Urlaub zu finden und zu buchen. Grundlage sind über 8,7 Millionen Hotelbewertungen, ein eigenes TÜV-zertifiziertes Online-Reisebüro mit rund 180 Reiseexperten sowie die Angebote von mehr als 100 Reiseveranstaltern und weiteren touristischen Anbietern. Viele hilfreiche Informationen und Inspiration finden Urlauber auch im [url=https://www.holidaycheck.de/foren/]Reiseforum [/url]mit bis zu 2,3 Mio. Besuchern pro Monat, im HolidayCheck [url=https://www.holidaycheck.de/away/]Online-Magazin Away[/url] und auf der neuen HolidayCheck [url=https://www.holidaycheck.de/kreuzfahrten/]Kreuzfahrtplattform[/url]. Die HolidayCheck AG ist eine Tochter der HolidayCheck Group, wurde im Jahr 2003 gegründet und hat ihren Sitz im schweizerischen Bottighofen nahe der deutschen Grenzstadt Konstanz.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HolidayCheck AG
Bahnweg 8
CH8598 Bottighofen
Telefon: +41 (71) 6869000
Telefax: +41 (71) 6869009
http://www.holidaycheck.de

Ansprechpartner:
Lena Mildner
Interims-Pressesprecherin
Telefon: +41 (71) 6869001
E-Mail: lena.mildner@holidaycheck.com
Isabelle von Kirch
Junior PR Manager
Telefon: +41 (71) 6865381
E-Mail: isabelle.kirch@holidaycheck.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.