Herzkranke Kinder und Erwachsene beim traditionellen Staffellauf beim Düsseldorf Marathon

Herzkrank und Marathon? Möglich ist alles und gemeinsam ist es zu schaffen! Am 29.04.2018 sind beim METRO Marathon Düsseldorf zahlreiche Staffel-Läuferinnen und -Läufer mit angeborenem Herzfehler am Start. Sie reisen aus ganz Deutschland an und wollen gemeinsam schaffen, was ihnen alleine nicht möglich ist: trotz angeborenem Herzfehler eine große sportliche Herausforderung meistern. Die „Staffler“ starten für den Bundesverband Herzkranke Kinder (BVHK) und viele von ihnen liegen schon mehrfach mit. Victoria Marie Pasieka kam mit komplexen Herzfehlern zur Welt und hat inzwischen einen Herzschrittmacher. Ihre Mutter bringt es auf den Punkt: "Die herzkranken Kinder und Erwachsenen gehören inzwischen zum Düsseldorfer Marathon wie der Schnürsenkel zum Laufschuh!" Auf ihren Einsatz in der Landeshauptstadt haben sich die jungen Läuferinnen und Läufer sorgfältig vorbereitet. Alle haben in den letzten Wochen eifrig trainiert, um am 29.04. zu zeigen: Nichts ist unmöglich! Auch ein krankes Herz kann Großes leisten.

Jeder Weg fängt mit einem kleinen Schritt an: Die kleinen und großen Läufer teilen sich die 42-km-Strecke in einzelne Etappen auf, die zwischen 1 und 21 Kilometer betragen, ehe sie den Staffelstab in Herzform an den nächsten „Staffler“ weitergeben. So kann jedes herzkranke Kind, jeder Jugendliche und jeder Erwachsene "seine" Strecke je nach individueller Kondition laufen.

Für ärztliche Begleitung und Sicherheit ist gesorgt: Niemand soll überfordert werden und wir möchten nicht, dass die Teilnehmer über ihre Grenzen gehen. Aber zur Sicherheit begleitet ein Kinderkardiologe – zusätzlich zum Roten Kreuz- die Läufer auf der gesamten Strecke, Die Läufer sind also medizinisch bestens betreut und werden zusätzlich individuell von ihren persönlichen Laufpaten begleitet.


Ehre, wem Ehre gebührt: Alle „Staffler“ erhalten nach dem Zieleinlauf eine Urkunde und eine Medaille aus der Hand von Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel, der selbst begeisterter Langstreckenläufer ist.

Wir finden es großartig, wenn Jahr für Jahr herzkranke Menschen im Rahmen ihrer Möglichkeiten trainieren und beim Marahon in der Staffel mitlaufen. Es geht nicht um Leistung, die Zeit ist egal und jeder soll nur so lange und nur die Strecke laufen, die ihr/ihm guttut. Sport macht stark! Danke an alle, die die "Herzstaffel" organisieren und unterstützen!

In Deutschland kommt jedes 100. Kind mit einem angeborenen Herzfehler (AHF) zur Welt. AHF sind die häufigste angeborene Fehlbildung. In Deutschland leben über 300.000 Menschen mit angeborenem Herzfehler.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bundesverband Herzkranke Kinder e.V.
Kasinostr. 66
52066 Aachen
Telefon: +49 (241) 912332
Telefax: +49 (241) 9123-33
http://www.bvhk.de

Ansprechpartner:
Hermine Nock
Geschäftsführerin
Telefon: +49 (241) 9123-32
Fax: +49 (241) 9123-33
E-Mail: info@bvhk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.