TÜV SÜD – damit bei Reifen alles rund läuft

Mit einem ganzen Bündel von Dienstleistungen für die Reifenindustrie präsentiert sich TÜV SÜD auf der Messe Tire Technology Expo 2018 vom 20. bis 22. Februar in der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover. Im Fokus steht dieses Jahr die Kennzeichnung von Winterreifen mit dem Alpine-Symbol. Diese Schneeflocke in einem stilisierten Bergmassiv ist seit Jahresbeginn in Deutschland bei Neureifen vorgeschrieben.

TÜV SÜD steht Reifenherstellern und Importeuren bei der Homologation entsprechender Pneus mit seiner Kompetenz zur Seite.

Bevor sich ein Winterreifen nach den gesetzlichen Vorgaben mit der Schneeflocke schmücken darf, muss er sinnvoller Weise auch einen Test im Schnee nach bestimmten Kriterien bestanden haben. Die Experten von TÜV SÜD können in einer Schneehalle ganzjährig solche Überprüfungen durchführen. An diesen Leistungen sind besonders jene Reifenhersteller aus Fernost interessiert, die nicht über entsprechende eigene Testanlagen und Know-how verfügen.


Einen anderen Schwerpunkt auf dem Stand der Sachverständigenorganisation in Halle 20, Nummer 5000 bildet das Thema Rollwiderstand. Klaus Baltruschat, Senior Account Manager Tire & Wheels bei der TÜV SÜD Product Service GmbH: „Wir können ihn auch bei Sturz und Schräglauf ermitteln. Das nennen wir ‚Rolling resistance plus’.“ Bislang wurde der Rollwiderstand nur bei Geradeauslauf gemessen. Jetzt müssen aber die neuen Vorschriften zur Bestimmung von Verbrauch und Schadstoffausstoß, Worldwide Harmonized Light-Duty Vehicles Test Procedure (WLTP) und Real Driving Emissons (RDE), erfüllt werden. Und sie sehen nunmehr auch Messungen mit Berücksichtigung der Fahrwerksgeometrie vor. Dabei verändert sich der Rollwiderstand. Die Kompetenz von TÜV SÜD bei dessen Ermittlung ist nach den Worten von Klaus Baltruschat daher bei den Autoherstellern sehr gefragt.

Workshops zu Regelungen

Schon vor Beginn der Messe startet TÜV SÜD mit einem Workshop über europäische Regelungen und Vorschriften. Er steht unter der Leitung des Reifenexperten Lars Netsch, einem profunden Kenner der weltweiten Gesetzeslage. Er bringt Interessierten in komprimierter Form die geltenden Regelungen und ihre Änderungen nahe.

Die Tire Technology Expo 2018 ist die wichtigste Messe und Konferenz für die Reifenfertigungstechnologie. Sie bietet den Besuchern ein technisches Schaufenster für Materialien, Ausrüstung und Dienstleistungen, die das gesamte Spektrum der Reifenherstellung abdecken. Die dreitägige Veranstaltung öffnet am 20. Februar ihre Tore auf dem Hannoveraner Messegelände.

Über die TÜV SÜD AG

Im Jahr 1866 als Dampfkesselrevisionsverein gegründet, ist TÜV SÜD heute ein weltweit tätiges Unternehmen. Rund 24.000 Mitarbeiter sorgen an 800 Standorten in über 50 Ländern für die Optimierung von Technik, Systemen und Know-how. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag dazu, technische Innovationen wie Industrie 4.0, autonomes Fahren oder Erneuerbare Energien sicher und zuverlässig zu machen. www.tuev-sued.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
80686 München
Telefon: +49 (89) 5791-0
Telefax: +49 (89) 5791-1551
http://www.tuev-sued.de

Ansprechpartner:
Vincenzo Lucà
Unternehmenskommunikation MOBILITÄT
Telefon: +49 (89) 579116-67
Fax: +49 (89) 579122-69
E-Mail: vincenzo.luca@tuev-sued.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.