Vetter erhält Clean! 2018 Fraunhofer Reinheitstechnik-Preis

  • Vetter belegt den 3. Platz bei der Vergabe des CLEAN! 2018
  • Fraunhofer IPA würdigt Innovationen im Bereich Reinraumtechnologie
  • Ganzheitliche, innovative Fertigungstechnologie V-CRT® von Vetter überzeugt durch aseptische Sicherheit

Vetter zählt in diesem Jahr zu den Preisträgern des CLEAN! 2018 Preises für Reinheitstechnik. Der Pharmadienstleister konnte die unabhängige Fachjury des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) mit seiner innovativen Vetter CleanRoom Technology V-CRT® überzeugen. Der Preis wurde im Rahmen der Reinraumprozesstechnik-Messe LOUNGES in Karlsruhe verliehen.

Das Fraunhofer IPA zeichnet mit dem CLEAN! Reinheitstechnik-Preis wegweisende Entwicklungen in der Reinheitstechnik aus. „Die Herstellung von pharmazeutischen Wirkstoffen, Mikrochips oder Nanoprodukten wäre ohne eine hochreine Fertigungsumgebung undenkbar“, so Dr.-Ing. Udo Gommel, Abteilungsleiter des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung. „Vetter treibt Innovationen in der aseptischen Produktion voran und steigert dadurch die Wettbewerbsfähigkeit seiner Kunden – das würdigt der CLEAN! 2018 Fraunhofer Reinheitstechnik-Preis.“ Wichtige Vergabe- und Bewertungskriterien waren Innovationssprung, Nachhaltigkeit und industrielle Machbarkeit des Bewerbungskonzepts. Das Fraunhofer IPA ist eine Einrichtung der Fraunhofer-Gesellschaft, die angewandte Forschung fördert. Dabei geht es vor allem um die Entwicklung von nachhaltigen und zukunftsweisenden Produkten.


Bernd Stauß, Senior Vice President Produktion/Technik bei Vetter, ist stolz auf die Auszeichnung: „Wir entwickeln unsere Technologien ständig weiter, um den komplexen und stetig wachsenden Anforderungen in Bezug auf Qualität und Flexibilität in der pharmazeutischen Fertigung gerecht zu werden. Dass dies nun mit dem renommierten CLEAN! 2018 Reinheitstechnik-Preises des Fraunhofer IPA für unser Reinraumkonzept V-CRT® gewürdigt wird, freut uns sehr.“

V-CRT® ist eine von Vetter entwickelte, ganzheitliche Fertigungstechnologie für die sichere, aseptische Abfüllung von Injektionssystemen. Der innovative Ansatz vereint die Vorteile von Isolatoren mit Restricted Access Barrier Systemen (RABS) und basiert auf der Idee einer vollautomatisierten Dekontamination des gesamten Reinraums mit Wasserstoffperoxid (H2O2). Das Ergebnis: sowohl höchstmögliche Sicherheit in der Vermeidung von Kontaminationen als auch ein flexibler Produktionsprozess. Nach der erfolgreichen kommerziellen Implementierung und Validierung von V-CRT® im vergangenen Jahr wird die Technologie bis 2025 in allen Reinräumen bei Vetter eingesetzt werden.

Über die Vetter Pharma International GmbH

Vetter ist eine global führende Contract Development and Manufacturing Organisation (CDMO) mit Hauptsitz in Ravensburg und Produktionsstätten in Deutschland und den USA. Mit seiner langjährigen Erfahrung unterstützt das Unternehmen von der frühen Wirkstoffentwicklung über die klinische und kommerzielle Abfüllung bis zu vielfältigen Verpackungslösungen für Vials, Spritzen und Karpulen. Zu Vetters Kunden zählen kleine und mittlere Unternehmen ebenso wie die weltweiten Top 20 der Pharma- und Biotechnologie-Branche. Als Anbieter innovativer Lösungen hat es sich der Pharmadienstleister zur Aufgabe gemacht, gemeinsam mit seinen Auftraggebern Injektionssysteme zur stetigen Verbesserung von Patientensicherheit, -komfort und -compliance zu entwickeln. Weitere Informationen finden Sie unter www.vetter-pharma.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Vetter Pharma International GmbH
Eywiesenstraße 5
88212 Ravensburg
Telefon: +49 (751) 3700-0
Telefax: +49 (751) 3700-4000
http://www.vetter-pharma.com

Ansprechpartner:
Markus Kirchner
Unternehmenssprecher / Spezialist Externe Kommunikation
Telefon: +49 (751) 3700-3729
Fax: +49 (751) 3700-7707
E-Mail: prnews@vetter-pharma.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.